Eine hervorragende Kombination aus niedrigem Preis, hoher Präzision und einfacher Bedienung

Eine hervorragende Kombination aus niedrigem Preis, hoher Präzision und einfacher Bedienung verspricht Hersteller ELB-Schliff für die neue Schleifmaschine easyGrinder. Bild: ELB

Aschaffenburg (sm). Produkte im breiten Spektrum von einfach bis hoch komplex zur Schleifbearbeitung sowie Maschinenkonzepte und schlüsselfertige kundenspezifische Anwendungen sind das Kompetenzfeld von ELB-Schliff und aba Grinding. Eine Neuheit im Produktportfolio speziell für Anwender im Werkzeug- und Formenbau bildet die toolShop 840D. Mit tischmontierten, beidseitig gelagertem Diamantrollenschwenkabrichter sowie hochauflösenden Glas-Maßstäben versehen, steht die schleiffertig ausgestattete Profilmaschine für das hoch genaue Abrichten beziehungsweise Schleifen in Mehrachsbearbeitung bereit. Weitere Nutzwerte sind eine flexible Prozessführung und eine hohe Spindelleistung.

Die Schleifmaschinen der Reihe openLine sollen durch maximale geometrische Präzision zum attraktiven Preis überzeugen. Ihre Merkmale: Strikte Trennung der drei Maschinenachsen, ein Maschinenbett mit Säule aus Microgranit und hydraulischer Tischantrieb. Die X- und die Y-Achse werden durch geregelte AC-Servomotoren angetrieben. Ein Wegmesssystem sowie Drehgeber sorgen für transparente Daten. Die Drehzahlregelung der Schleifscheibe für konstante Schnittgeschwindigkeit sowie eine Nassschleifeinrichtung inklusive Kühlpumpe gehören zur Ausstattung.

Maschinen der Rotary Baureihe vereinen dagegen den robusten Aufbau der Microgranit-Säule mit einem Präzisions-Rotationstisch. Als Anwender-Nutzen verspricht der Hersteller höchste Präzision und Produktivität. Bei den Rotary V Maschinen sind die Spindeln vertikal angeordnet und schwenkbar um + / – 45°. Diese Ausstattung erlaubt Schleifoperationen zum hoch genauen Fertigen rotationssymmetrischer Bauteile einschließlich dem Bearbeiten von Kegeln.

Die schleiffertige Komplettmaschine easyGrinder erfüllt typische Schleifaufgaben in Handwerks-, Formenbau- und Industriebetrieben ebenso wie in Lehrwerkstätten. Vorrang hat das möglichst einfache Bedienen zum Vorteil des Nutzers: Selbst wenig geübte Schleifer erzielen laut dem Hersteller die hohen Präzisionswerte von 4 µm Ebenheit über die gesamten 500 mm Schleiflänge. Mit der Steuerungseinheit xpressCube und seiner Erweiterung xpressCube Pro sind Schleifmaschinennutzer auch ohne Vorkenntnisse in der Lage, vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben zu lösen, heißt es. Einfach sei auch das Upgrade vom SPS-basierten xpressCube zu xpressCube Pro: Ohne Änderung der Hardware schaltet der Anwender auf die numerische (CNC-)Steuerung um und gewinnt zum Flachschleifen mehrere neue Funktionen hinzu. Sie reichen vom Nuten- bzw. Stirnschleifen und das Tiefschleifen über die Schleifscheiben- und Programmverwaltung bis hin zum Abrichten von Profilen.

Unter dem Thema „poolConcept“ präsentiert ELB/aba die Überwachung und Integration aller Maschinen mittels Leitstand, auf dem die aktuellen Maschinenzustände und Prozesse erfasst, analysiert und bewertet werden können. Des Weiteren findet der Besucher unter der Überschrift „grindPlus“ eine Vielzahl an Dienstleistungen und Ergänzungen, die ihm helfen die Schleiftechnik in seinem Hause wirtschaftlicher zu gestalten.

Halle 11, Stand D46