Ola Källenius, Daimler

Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Mercedes-Benz AG, will morgen die Pläne für seinen Sparkurs vorstellen. - (Bild: Daimler)

Der deutsche Autobauer Daimler will einem Medienbericht zufolge bis zu 15.000 Stellen abbauen. Daimler-Chef Ola Källenius soll die Pläne für seinen Sparkurs am kommenden Dienstag vorlegen, wie das "Handelsblatt" in seiner Montagsausgabe unter Berufung auf Konzernkreise berichtete.

Das Unternehmen wolle sich mittels Abfindungen, Frühpensionierungen und Altersteilzeit von den Mitarbeitern trennen, hieß es demnach weiter. Es sollen mehr als 1,4 Milliarden Euro eingespart werden. Zuvor war kolportiert worden, es sollten 10.000 Stellen gestrichen werden. Daimler äußerte sich nach Angaben der Zeitung nicht dazu.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa