Brems-Chopper geben Gas bei der Bewegungsenergie 1

Eine Stärke des Unternehmens sind nach eigenen Angaben maßgeschneiderte Lösungen zur sicheren und gleichzeitig energiesparenden Beherrschung von Bewegungsenergie. Hier ist die Kombination von Brems-Choppern und Frequenzumrichtern besonders effizient. Brems-Chopper sorgen für schnelles Abbremsen von Drehstromantrieben mit Frequenzumrichtern.

Die Geräte wandeln die über¬schüssige elektrische Energie des Zwischenkreises durch einen angebauten Widerstand in thermische Energie um und schützen vor Überspannung im Zwischenkreis, so das Unternehmen. Durch zusätzliche externe Brems-Chopper lässt sich die technische Leistungsfähigkeit der Frequenzumrichter durch ein Plus an Bremsleistung erheblich steigern und es werden Kosten durch überdimensionierte Frequenzumrichter vermieden, heißt es. Ein an die nominale Antriebsleistung optimal angepasster Frequenzumrichter erreicht durch einen zusätzlichen Brems-Chopper die volle technische Funktionsfähigkeit ohne jegliche Einschränkungen.

Neben stationären Anwendungen wie beispielsweise Motorprüfstände oder Kräne gibt es hierfür insbesondere bei mobilen Arbeitsmaschinen oder im Schiffbau viele Einsatzmöglichkeiten. Entsprechend bietet Kimo Brems-Chopper im Leistungsbereich von 11 kW bis 1200 kW an. Auch für den energieeffizientesten Weg bei solchen Anwendungen, den Einsatz rückspeisefähiger Frequenzumrichter, hat das Unternehmen Lösungen von vier kW bis 160 kW im Programm.

https://www.kimo.de