Neues Hydro-Dehnspannfutter von Schunk 1

Schunk Tendo Aviation vereint die Stärken der Hydro-Dehnspanntechnik mit denen von Weldon-Aufnahmen: Es überzeugt mit einer dauerhaft hohen Rundlaufgenauigkeit, perfekter Schwingungsdämpfung und einem sekundenschnellen Werkzeugwechsel per Sechskantschlüssel, teilt Schunk mit. Selbst engste Form- und Lagetoleranzen lassen sich präzise einhalten. Zudem können die Potenziale des Werkzeugs und der Maschine voll genutzt werden. Das Spannfutter ermöglicht eine maximale Drehmomentübertragung bei dauerhaft hoher Präzision und Prozessstabilität. Damit bietet es sowohl gegenüber klassischen Weldonaufnahmen als auch gegenüber Warmschrumpffuttern, deren Rundlaufgenauigkeit mit der Zeit abnimmt, deutliche Vorteile. Es schont die Werkzeugschneide, verlängert die Werkzeugstandwege und sorgt laut Schunk für brillante Oberflächen. Zudem bewirkt das gleichmäßige Belastungsprofil, dass sich die Lebensdauer von Spindel und Spindellager verlängert.

Der Spanndurchmesser kann mithilfe von Zwischenbüchsen flexibel reduziert werden, so dass sich ein und dieselbe Aufnahme für unterschiedliche Schaftdurchmesser nutzen lässt. Im Gegensatz zu ER-Spannzangen oder Warmschrumpfaufnahmen ist das preisattraktive High-End-Spannfutter resistent gegen Schmutz und ausgesprochen wartungsarm, heißt es. Um die Lebensdauer der Präzisionsaufnahme zu erhöhen und zugleich eine maximale Prozessstabilität bei sensiblen Prozessen sicherzustellen, kann die Präzisionsaufnahme im Rahmen von Leistungs-Checks durch den SCHUNK Service geprüft und bei Bedarf optimiert werden. Turbinenschaufeln oder Gehäuserahmen in der Luftfahrtindustrie lassen sich mit ihr ebenso bearbeiten wie Turbolader, Läufer und Steuerräder in der Automobilindustrie oder Titan- oder Nickel-Basis-Legierungen in der Metallverarbeitung.

www.schunk.com