Bosch bietet Lösungen für Bau- und Landmaschinen an und war auch auf der Bauma 2019 in München vertreten, wo das Technologieunternehmen sein Portfolio vorgestellt hat. Hier die wichtigsten Exponate:

  • Bosch TRACI: Insbesondere auf großen Baustellen ist oft nicht klar, wo sich Baumaschinen gerade befinden oder wie hoch die aktuelle Laufleistung ist. Die „Bosch Asset Tracing Solution“ – kurz Bosch TRACI – liefert diese Daten immer in Echtzeit und hilft den Betreibern damit, den Einsatz ihrer Fahrzeuge möglichst effizient planen zu können.
  • Vehicle Control Unit: Mit der Vehicle Control Unit bietet Bosch ein flexibles und leistungsfähiges Steuergerät, das alle Komponenten des Antriebsstrangs koordiniert. Indem es teilweise auch deren Aufgaben übernimmt, können untergeordnete, komponentennahe Steuergeräte einfacher und standardisierter werden. Zudem kann die VCU den Antriebsstrang mit anderen Domänen wie Infotainment, Telematics oder Driveline verknüpfen. Dadurch lassen sich domänenübergreifende Funktionen leichter einführen.
  • Abgasnachbehandlungssysteme: AdBlue-Einspritzsysteme unterstützen in Verbindung mit SCR-Katalysatoren eine umfassende Abgasnachbehandlung. Mit dem Dosiersystem Denoxtronic 2.2 evo will Bosch eine robustheitsgesteigerte Version der Denoxtronic 2.2 bieten. Die neue IoT-Anwendung Web-based Validation von Bosch verkürzt künftig Entwicklungszeiten. Die cloudbasierte Funktion überträgt dauerhaft Daten des kompletten Antriebsstrangs aus den angebundenen Fahrzeugen.
  • Common Rail von Bosch: Das Technologieunternehmen bietet ebenfalls Einspritzsysteme für jede Dieselanwendung von unter 19 Kilowatt bis über 560 Kilowatt: von Pkw über Medium-Duty und Heavy-Duty bis hin zu Großmotoren an. Darüber hinaus umfasst das Portfolio auch die Motorsteuerung, unterschiedlichste Sensoren sowie Systeme zur Abgasnachbehandlung.

Mercedes Nutzfahrzeuge im Matsch-Test

Unter dem Motto "Trucks@Work" gestaltete Daimler seinen Messeauftritt auf der Bauma 2019 und stellte auf insgesamt 2.700 Quadradtmetern seine Nutzfahrzeugmarken Mercedes-Benz und Fuso zur Schau.

Ins Rampenlicht stellte Daimler insbesondere die neuen Arocs- und Actros-Modelle. Besucher hatten die Gelegenheit, die auf der Messe gezeigten Mercedes-Benz-Baufahrzeuge in einem Offroad-Gelände selbst zu testen.

Insgesamt sechs Mercedes-Nutzfahrzeuge standen im Kieswerk Ebenhöh für Testfahrten zur Verfügung. Von klein bis groß, von der Mercedes-Benz X-Klasse bis zum schweren Allradkipper Arocs 4153 AK 8x8/4 mit Turbo-Retarder-Kupplung und 80-Tonnen-Antriebsstrang. Das Gelände ermöglichte Matschdurchfahrten und das Gegenteil, Sanddurchfahrten, um so die Robustheit im Praxisalltag zu demonstrieren.

Fahrzeuge für jedes Bausegment

Mit dem Actros, Arocs und Atego, den Spezialisten Unimogs Econic und Zetros und dem Fuso Canter deckt Daimler laut eigenen Angaben das komplette Spektrum an Baufahrzeugen ab. Vom Lieferwagen über leichte und schwere Lkw bis hin zu Schwerlast-Zugmaschinen und individuell angepasste Spezialfahrzeuge zeigt der Nutzfahrzeughersteller auf 2.100 Quadratmeter in Halle B4 und davor auf 600 Quadratmetern Freigelände insgesamt 22 Fahrzeuge für nahezu jedes Bausegment.

Die 10 größten Lkw-Hersteller der Welt

Welche Truck-Hersteller nach abgesetzten Fahrzeugen die wahren Kings of the road sind, zeigen wir in diesem Ranking.

Von Dreiseitenkippern bis zur Schwerlastzugmaschine

Auch MAN präsentierte sich 2019 auf der Bauma in München. Sechs Fahrzeuge stellte das Fahrzeug- und Maschinenbauunternehmen in seinem Hallen-Stand aus, weitere fünf Fahrzeuge auf einer Freifläche vor der Halle:

  • TGE 6.180 4x2 Dreiseitenkipper

  • TGL 12.250 4x2 BL Dreiseitenkipper

  • TGS 32.400 8x4 BB Betonmischer

  • TGS 33.470 6x6H BL Krankipper

  • TGX 18.510 4x2 BLS Kippsattelzugmaschine

  • TGX 33.640 6x4 BLS Schwerlastzugmaschine

  • TGE 3.180 4x2 Schwertransportbegleitfahrzeug BF4

  • TGM 18.320 4x4 BB Krankipper

  • TGS 35.400 8x4 BB Dreiseitenkipper

  • TGS 35.500 8x4 BL Großkran

  • TGS 50.500 10x4-6 BL Betonpumpe

Ranking: Die 10 stärksten Traktoren der Welt

Sie strotzen nur so vor Power und arbeiten unermüdlich. Die stärksten Traktoren der Welt bringen alleine jeweils mehr Leistung an den Tag als es 600 Pferde gemeinsam könnten. Wir haben ein Ranking der stärksten Traktoren für Sie zusammengestellt.

Das Ziel von MAN, den Betonspediteuren ein extrem nutzlaststarkes Transportmischerfahrgestell anzubieten, findet ihre Fortsetzung in der Gewichtsoptimierung verschiedener Aggregate.

Zur Bauma 2016 hatte MAN das leichte Hypoid-Tandemachsaggregat vorgestellt. Die 2019 erfolgende Umstellung auf die neue MAN-Motorenbaureihe D15 reduziert das Fahrgestellgewicht um circa 230 Kilogramm.

Neuer 9-Liter-Motor "D15"

Der neue 9-Liter-Motor D15 ersetzt ab 2019 in den MAN-Lastwagenbaureihen TGS und TGX den bewährten D20-Motor in der Euro 6-Ausführung. Der 6-Zylinder-Reihenmotor soll mehr Leistung, geringeres Gewicht und einen bessere Kraftstoffeffizienz bei kleinerem Hubraum haben als sein Vorgänger. Etwa 230 Kilogramm geringeres Motorgewicht kommen positiv der Nutzlast zu Gute.

Die neue Motorenfamilie umfasst ebenfalls die anderen MAN-Motorbaureihen D08, D26 und D38, die im Lauf des Jahres 2019 in der Euro 6-Ausführung in den Markt eingeführt wird.

  • Bauma 614.000 Quadratmeter

    Mit ihrer Fläche von 614.000 Quadratmetern ist die Bauma in diesem Jahr noch um 9.000 Quadratmeter größer geworden. - Bild: Messe München

  • Ausstellungsgelände

    Von den 614.000 Quadratmetern Gesamtfläche fallen 414.000 auf das Freigelände. Die übrigen 200.000 Quadratmeter verteilen sich auf die 18 Hallen des Münchener Messegeländes. - Bild: Messe München

  • Ausstellerzahl Bauma

    3.702 Aussteller sind dieses Jahr auf der Baumaschinenmesse in München, davon sind 2.433 aus dem Ausland. Der Auslandsanteil beträgt damit 66 Prozent und die Aussteller kommen aus 63 Ländern und Regionen. - Bild: Messe München

  • Bauma LKW

    Über 13.000 LKW und 600 Schwertransporter waren für den Aubau der Bauma im Einsatz. - Bild: Messe München

  • bauma Mitgliedsländer

    Die 600.000 erwarteten Besucher stammen aus über 200 Ländern. Das sind mehr Länder als in den Vereinten Nationen sitzen. - Bild: Messe München

  • bauma Super-Samstag

    Am besucherstärksten Tag, dem "Supersamstag" werden in etwa 21.500 Autos und 1.000 Reisebusse erwartet. Zudem parken an diesem Tag rund 250 Lastwagen der Aussteller auf dem Messegelände sowie 500 Wohnwagen auf den Stellplätzen am Reitstadion in Riem. - Bild: Messe München

  • CAT Messestand

    Vor dem Einfahren der tonnenschweren Maschinen von Caterpillar und Putzmeister in die Halle B6 werden 108 zusätzliche Deckenstützelemente im Kellergewölbe unter dem Einfahrtstor angebracht, damit der Boden standhält. - Bild: Messe München

  • Liebherr Ausstellerrekord

    Der Aussteller mit der längsten Aufbauzeit und den meisten Mitarbeitern ist der Baumaschinenhersteller Liebherr: 160 Tage Aufbau des Messestand, 1.500 eigene Mitarbeiter am Stand. - Bild: Messe München

  • Liebherr Exponatrekord

    Größtes Ausstellungsstück: Der Raubenkran LR 1800 von Liebherr mit 1.070 Tonnen und 180 Meter Höhe. Es waren 42 Einzeltransporte um den Riesen-Kran zum Messegelände zu transportieren. - Bild: Messe München

  • Bauma zusammengestapelt

    Würde man alle Standbauten im Freigelände übereinanderlegen, entstünde ein Gebäude mit 481 Stockwerken und einer Gesamthöhe von 1.500 Metern. Zum Vergleich: Das höchste Gebäude der Welt, der Burj Khalifa, ist nur 828 Meter hoch. - Bild: Messe München

  • Peter Altmaier

    Wirtschaftsminister Peter Altmaier adelte die Bauma mit den Worten: "Diese Messe ist ein Aushängeschild für Deutschland." - Bild: Messe München

  • Söder Kindheitsgeschichte

    Ministerpräsident Markus Söder sagt bei der Bauma-Eröffnung: "Auch für mich privat ist der Bauma-Besuch daher immer ein absoluter Höhepunkt." Als kleiner Junge sei er bereits von seinem Vater auf die Bauma mitgenommen worden. - Bild: Messe München

  • Innovationspreis

    Der VDMA, die Messe München und die Spitzenverbände der deutschen Bauwirtschaft verleihen auch dieses Jahr wieder den Bauma Innovationspreis. - Bild: Messe München

  • VDMA abhupen

    Am letzten Messetag um 16:15 Uhr, kann es für ein paar Minuten ohrenbetäubend laut auf dem Messegelände werden. Mit dem traditionellen "Abhupen" aller Baumaschinen geht die Bauma am Sonntag zu Ende. Initiiert wird der sogenannte "Sound of Bauma" vom VDMA. - Bild: Messe München

  • Bauma Ende

    Noch bis zum 14. April können Besucher gigantische Raupenkräne, Hydraulikbagger und Minenfahrzeuge auf der Bauma bestaunen. - Bild: Messe München

Sie wollen die Welt der Industrie verstehen?

Erfahren Sie alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und der weiten Welt der Technik.

  • exklusive Inhalte
  • professionelle Berichterstattung
  • kostenlose Freemium Mitgliedschaft

Newsletter gratis bestellen!