Die großen Schiffahrtsunternehmen müssen sich aktuell mit vielen Themen auseinandersetzen. Angefangen mit den aktuellen Handelsbarrieren zwischen China und USA.

Viele Reedereien sehen diesem Streit und den daraus resultierenden, verringerten Handelsströmen mit Sorge entgegen. Auch die Handelsrestriktionen, die 2018 vor allem von den USA und China eingeführt wurden, haben den Handel zwischen den beiden Ländern negativ beeinflusst und die Handelsstrukturen verändert.

Ranking: Das sind die 9 größten Schiffbaunationen

Die weltweite Schiffsproduktion wird von drei Ländern dominiert. Das Statistikportal Statista hat zusammengestellt, welche Nationen außerdem zu den Top 9 im Schiffsbau zählen. Basis für das Ranking ist die sogenannte gewichtete Bruttoraumzahl. Hier geht es zum Ranking.

Wie die Digitalisierung in der Schifffahrt aussieht

Auch das Voranschreiten der Digitalisierung erfordert in der Schifffahrt Umstrukturierung und eine Erweiterung des bisherigen Leistungsspektrums. Um in der Branche konkurrenzfähig zu bleiben, plant ein Großteil der Reederei mittelfristig neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Vor allem mit der Hilfe des IoT (Internet of Things) soll die Effizienz der Schifffahrt deutlich erhöht werden und ist somit der größte Treiber der Digitalisierung. Sensoren werden an Schiffen, Containern und auch Häfen angebracht und in Verbindung mit Satellitentechnik verwendet.

Dadurch sollen Staus an den Entladeeinrichtungen vermieden und die Schiffe fernüberwacht werden. Jedoch erfordert dies eine Nachrüstung von leistungsfähiger und digitaler Infrastruktur und betrifft die Versorgung neben den Sensoren und Satelliten auch die flächendeckende Nutzung von Glasfaserkabeln.

Märkte und Handel für den deutschen Maschinenbau

Mehr Informationen, Expertenwissen und die neuesten Trends erfahren Sie in der Fokus-Konferenz „Märkte“ auf dem 11. Deutschen Maschinenbau-Gipfel am 15. und 16. Oktober 2019 in Berlin: Sekundärsanktionen, China, ASEAN, Europa, Entsenderrichtlinie, Future Business - neue Felder, Trends der Zukunft und vieles mehr.

JETZT INFORMIEREN: www.maschinenbau-gipfel.de