Die Moderatorinnen Anja Ringel und Julia Dusold. Daneben ein Bild von Holger Engelmann und das Logo von Industry Insights

Webasto-Chef Holger Engelmann spricht im Podcast Industry Insights mit (von links) Anja Ringel und Julia Dusold über die Lage des Zulieferers. - Bilder: Florian Swoboda, Webasto, Grafik: Michael Fuchshuber

Verbrenner sind die Vergangenheit, E-Mobilität die Zukunft. Deshalb produziert Webasto seit einigen Jahren nicht mehr nur Dachsysteme und Standheizungen. Mit Wallboxen und Batteriesystemen hat sich der Zulieferer ein neues Geschäftsfeld erschlossen. Über dieses und weitere Themen spricht der Vorstandsvorsitzende von Webasto Holger Engelmann im Podcast Industry Insights – dem neuen Podcast der Redaktion von PRODUKTION. In jeder Folge sprechen die Redakteurinnen Julia Dusold und Anja Ringel mit einer Persönlichkeit aus der Industrie.

Engelmann erklärt, warum Webasto sich für die Batterie und gegen die Brennstoffzelle entschieden hat: Das Unternehmen habe sich die Frage gestellt, welcher Markt zuerst anlaufen werde. Er spricht aber auch über den Technologie-Mix, den es in Zukunft geben wird.

Worauf Engelmann besonders stolz ist und welche Rolle Deutschland in den Planungen des Unternehmens spielt, erfahren Sie im Podcast:

Die Podcast-Folge finden Sie auch hier: Podigee I Spotify I Apple PodcastsYouTube.

 

Führen in Krisenzeiten: Das sagt der Webasto-Chef

Engelmann war quasi der erste Corona-Manager Deutschlands. Denn bei Webasto gab es im Januar 2020 den ersten Corona-Fall Deutschlands. Wie Engelmann im Rückblick über diese Zeit denkt, erfahren Sie hier.

Im Podcast spricht der Webasto-Chef über die Erkenntnisse, die er aus der Krise mitgenommen hat. Eine davon: Man lerne Dinge schätzen, die man vorher als selbstverständlich gesehen habe. Er habe auch ein großes Maß an Dankbarkeit verspürt, da er als CEO persönlich die Auswirkungen der Pandemie weniger gemerkt habe als andere.

Er hebt das kooperative Arbeiten bei Webasto hervor. Das habe sich in der Krise als sehr gut herausgestellt. Denn: Krisen sollten gemeinsam bewältigt werden, so Engelmann. Dennoch gab es auch bei Webasto durch die Pandemie einige Veränderungen in der Kommunikation, erzählt Engelmann dem Moderatorinnen-Duo. Im Podcast gibt er weitere Tipps für Krisenzeiten.

Das ist Holger Engelmann

Bild: Webasto

Dr. Holger Engelmann ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender beim Automobilzulieferer Webasto. Beim Unternehmen ist er bereits seit 2007 und war unter anderem Finanzvorstand. Davor war er in leitenden Positionen bei Mannesmann Plastics Machinery und Fichtel und Sachs (heute ZF Friedrichshafen) tätig.

Engelmann studierte Betriebswirtschaftslehre in Münster und promovierte an der Universität in Köln in Volkswirtschaft.

Halbleiterkrise ist die nächste Herausforderung

Wie viele andere Unternehmen spürt auch Webasto einen Aufschwung nach dem krisengebeutelten Jahr 2020. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 31 Prozent. Dennoch können Engelmann und sein Team nicht durchatmen. Denn durch die aktuellen Lieferengpässe und Rohstoffmangel wie die Halbleiterkrise steigen die Preise.

„Wir hatten nicht den Rückenwind, den wir glaubten, nach der Krise zu haben“, sagt Engelmann. Und natürlich steuert Webasto mit Maßnahmen gegen. Man müsse immer positiv optimistisch sein, um auch solche Herausforderungen meistern zu können.

Sie sind neugierig geworden? Die ausführlichen Antworten gibt es in unserem Industrie-Podcast.

Mehr zur aktuellen Lage bei Webasto, lesen Sie hier.

Industry Insights – ein Podcast von PRODUKTION

In jeder Folge sprechen Julia Dusold und Anja Ringel mit Persönlichkeiten aus der Industrie über ihre Erfahrungen und Erkenntnisse, aber auch wichtige Trends und Innovationen.

Alle Folgen von Industry Insights finden Sie hier.

Sie haben Anregungen für das Moderatorinnen-Duo? Dann schreiben Sie uns gerne eine E-Mail oder kontaktieren Sie Julia Dusold und Anja Ringel auf LinkedIn.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?