Alexander Dietlmeier Audi

Alexander Dietlmeier ist Leiter Group Treasury der Audi AG. - (Bild: Audi)

Produktion: Welche Bedeutung messen Sie der Blockchain-Technologie zu?

Alexander Dietlmeier: "Das Thema Blockchain ist mit seiner Begriffswelt von Bitcoin, Ethereum, Hyper Ledger bis hin zur Kombination als Smart Contracts derzeit in aller Munde. Selbstverständlich beschäftigen auch wir uns schon seit Längerem mit der Technologie. Aus unserer Sicht ist die Blockchain nicht einfach ein Hype, sondern ähnlich wie vor gut 25 Jahren das Internet, eine neue Kerntechnologie. Sie hat das Potential, die verschiedenen Arbeitsweisen eines Industriebetriebs zu verändern und uns neue Möglichkeiten zu eröffnen."

Wissenswertes rund um die Blockchain

Blockchain kann mehr als Kryptowährungen. Was? Das erfahren Sie zum Beispiel in diesem Artikel: "Darum sollten Industrieunternehmen mit Blockchain beschäftigen"

Weitere informative Beiträge zum Thema finden Sie in unserem Fokusthema Blockchain.

Produktion: Wo sehen Sie mögliche Einsatzbereiche für Ihr Unternehmen?

Dietlmeier: "Genau das gilt es derzeit auszuloten. Die größte Hürde in unseren Augen ist momentan noch das mangelnde Vertrauen in diese Technologie – was paradox erscheinen mag, denn Blockchain steht für Vertrauen. Allerdings ist der Einsatz derzeit noch durch die mangelnde Enterprise-Fähigkeit und Verlässlichkeit der Technologie limitiert. Das beginnt bei der Performance, geht über eine kosteneffiziente Skalierbarkeit und endet schließlich bei der Betriebsreife von Blockchain. Aktuell validieren wir im Rahmen unserer Digitalisierungsstrategie über alle Unternehmensbereiche hinweg den Einsatz von Blockchain."

 

Produktion: Welche Rollen kann Blockchain im Bereich Industrie 4.0 beziehungsweise IoT spielen?

Dietlmeier: "Ganz bestimmt ist das einer der vielen spannenden Anwendungsbereiche der Blockchain-Technologie. Ein Team mit Vertretern aus diversen Unternehmensbereichen wie Finanz, Produktion/Logistik und IT ist aktuell in der Ausarbeitung von ersten konkreten Proof of Concepts, zum Beispiel prüfen wir die Anwendung  zur Dokumentation internationaler Logistikabläufe."

So profitieren Industrieunternehmen von Blockchain

Lee Hibbert, Industry Analyst und Content Director bei Technical Publicity, erklärt im Produktion-Gastkommentar, warum der Hype um Blockchain gerechtfertigt ist.

Von Zeit zu Zeit entsteht ein Hype um eine Technologie, dass es schwerfällt, ihr wahres Potenzial wirklich zu erfassen. Das Thema Blockchain, welches auf der grundlegenden Architektur der Kryptowährung Bitcoin basiert, ist so ein Fall und wird in Industriekreisen zurzeit heiß diskutiert. Mehr dazu hier

Produktion: Ziehen Sie in Finanzangelegenheiten die Nutzung von Kryptowährungen in Betracht beziehungsweise nutzen Sie bereits Bitcoins, Ethereum etc. zum Geldtransfer?

Dietlmeier: "Wir richten uns bei den Zahlungsarten immer an den Bedürfnissen unserer Kunden aus. Momentan beobachten wir das Marktumfeld und können uns gut vorstellen, zu gegebener Zeit auch Kryptowährungen anzubieten."

Zukunftstechnologien verstehen!

Die Technik entwickelt sich so schnell weiter wie noch nie. Neue Technologien halten ständig Einzug in unserem Leben. Natürlich heißt das nicht, dass alte Technologien verschwinden werden, aber die Relevanz wird sich verschieben. Welche Technologien und Konzepte wichtiger werden, was der aktuelle Stand ist und worin Chancen für die Industrie liegen, lesen Sie in unserer Rubrik "Zukunftstechnologien" - hier entlang!

 

Einen Überblick über die relevantesten Zukunftstechnologien und deren industrielle Einsatzmöglichkeiten hat unsere Redakteurin Julia Dusold in diesem Kompendium für Sie zusammengefasst: "Das sind die wichtigsten Zukunftstechnologien".

 

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?