Messegeschehen auf der SPS 2019

Ein Bild wie aus längst vergangenen Zeiten: Messegeschehen auf der SPS 2019. (Bild: Mesago / Malte Kirchner)

Die Gesundheit der Mitarbeitenden, der Kunden und der Partner hat laut Bosch Rexroth oberste Priorität. Darum folgt das Unternehmen den dringenden Empfehlungen des Robert Koch-Instituts, größere Veranstaltungen möglichst abzusagen oder zu meiden. Bosch Rexroth wird deshalb nicht an der SPS 2021 in Nürnberg teilnehmen, deren Durchführung weiterhin vom 23. bis 25. November geplant ist.

Stattdessen bietet das Unternehmen Möglichkeiten zum direkten Austausch in seinem neuen Kunden- und Innovationszentrum CU.BE in Ulm. Dort zeigt Bosch Rexroth seinen Kunden individuelle Lösungen in der Modellfabrik und seinen Ausstellungsbereichen im Gebäude und auf der Freifläche. Die Einhaltung der gegebenen Hygieneregeln ist dabei gewährt.

Darüber hinaus informiert Bosch Rexroth Kunden und Interessenten weiterhin digital über Neuheiten und technische Entwicklungen – multimedial und interaktiv. Das Unternehmen bietet auch persönliche Gespräche mit Terminvereinbarung an, ebenfalls in kleinem Rahmen unter Einhaltung der geltenden Bestimmungen zum Infektionsschutz.

Die Brandrede von RKI-Chef Wieler im Video

Zugangsbestimmungen zur SPS 2021 in Nürnberg

Die Messegesellschaft hält an der Durchführung der SPS in Nürnberg fest. Aktuell (Stand: 18.11.21) gelten folgende Zugangsbestimmungen, die auf der aktuellen Corona-Verordnung der Bayerischen Landesregierung basieren:

  • Zutritt für Besucher nur mit 2G-Nachweis
  • Fachbesucher, die an der SPS 2021 vor Ort in Nürnberg teilnehmen, müssen beim Einlass einen Nachweis erbringen, dass sie entweder geimpft oder genesen sind.
  • 3G+ Konzept für Aussteller, Servicepartner, Dienstleister, Referenten und akkreditierte Medienvertreter.
  • Die genannten Personengruppen benötigen für den Zutritt auf das Gelände einen gültigen 3G+ Nachweis. Nicht geimpfte oder genesene Personen müssen einen gültigen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 48 h sein darf.
  • FFP2-Maskenpflicht: In Innenräumen besteht stets eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske. In Außenbereichen ist das Tragen einer entsprechenden Maske verpflichtend, wenn die Einhaltung des Mindestabstands nicht zu gewährleisten ist.
  • Zudem bittet der Messeveranstalter alle Teilnehmer vor Betreten des Messegeländes einen Selbsttest durchzuführen.

Diese Unternehmen fehlen auf der SPS 2021

Neben Bosch Rexroth haben bereits viele weitere Unternehmen ihre Teilnahme an der SPS 2021 abgesagt:

  • Lapp
  • Weidmüller
  • Pilz
  • Leuze
  • Wago
  • Phoenix Contact
  • Microsoft
  • Siemens
  • KEB Automation

 

Kostenlose Registrierung

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?