Automatisierung - Roboterarme in einer Fabrik

Die Automatisierung in den Fabriken schreitet voran. Wir haben die umsatzstärksten Unternehmen der Branche für Sie. (Bild: Nataliya Hora - stock.adobe.com)

Automatisierung ist ein Begriff, der sich auf den Einsatz von Technologie bezieht, um Aufgaben ohne menschliches Eingreifen auszuführen. Die Automatisierung kann auf eine Vielzahl von Bereichen und Branchen angewendet werden, darunter Fertigung, Transport und Informationstechnologie. In der Fertigung bezieht sich Automatisierung auf den Einsatz von Maschinen, Robotern und anderen Technologien zur Durchführung von Aufgaben wie Montage, Inspektion und Prüfung. Automatisierung kann helfen, die Effizienz zu steigern, Kosten zu senken und die Qualität von Produkten zu verbessern. Im Transportwesen kann Automatisierung eingesetzt werden, um die Sicherheit und Effizienz von Fahrzeugen wie selbstfahrenden Autos oder Drohnen zu verbessern. Im Bereich der Informationstechnologie kann die Automatisierung verwendet werden, um Aufgaben wie Datenverarbeitung und -verwaltung, Softwareentwicklung und Netzwerkverwaltung auszuführen. Automatisierung hat das Potenzial, die Produktivität und Effizienz in vielen Bereichen deutlich zu verbessern, kann aber in manchen Fällen auch zur Verdrängung von Arbeitsplätzen führen.

Die umsatzstärksten Automatisierer der Welt

Platz 15: MKS Instruments

Platz 15 im Ranking der umsatzstärksten Automatisierungsunternehmen belegt MKS Instruments aus Andover um US-Bundesstaat Massachusetts (im Bild der HyperPAC Industrie PC). Das Unternehmen erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 2,95 Milliarden Dollar.
Platz 15 im Ranking der umsatzstärksten Automatisierungsunternehmen belegt MKS Instruments aus Andover um US-Bundesstaat Massachusetts (im Bild der HyperPAC Industrie PC). Das Unternehmen erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 2,95 Milliarden Dollar. (Bild: MKS Instruments)

Platz 14: Yokogawa Electric

Platz 14 im Umsatzranking: Yokogawa Electric aus Japan. Das Unternehmen mit Sitz in Musashino, Tokyo, erreichte 2021 einen Umsatz von 3,2 Milliarden Euro.
Platz 14: Yokogawa Electric aus Japan. Das Unternehmen mit Sitz in Musashino, Tokyo, erreichte 2021 einen Umsatz von 3,2 Milliarden Dollar. (Bild: Postmodern Studio - stock.adobe.com)

Platz 13: Endress+Hauser

Auf Platz 13 der umsatzstärksten Automatisierer kommt Endress+Hauser aus der Schweiz - im Bild der Firmensitz in Reinach. Im jahr 2021 kam das Unternehmen auf einen Umsatz von 3,41 Milliarden Euro.
Auf Platz 13 der umsatzstärksten Automatisierer kommt Endress+Hauser aus der Schweiz - im Bild der Firmensitz in Reinach. Im jahr 2021 kam das Unternehmen auf einen Umsatz von 3,41 Milliarden Dollar. (Bild: Endress+Hauser)

Platz 12: Phoenix Contact

Mit einem Umsatz von 3,52 Milliarden Dollar im Jahr 2021 kommt Phoenix Contact auf Platz 12 des Rankings der umsatzstärksten Automatisierungs-Unternehmen. Das deutsche Unternehmen hat seinen Stammsitz im lippischen Blomberg.
Mit einem Umsatz von 3,52 Milliarden Dollar im Jahr 2021 kommt Phoenix Contact auf Platz 12 des Rankings der umsatzstärksten Automatisierungs-Unternehmen. Das deutsche Unternehmen hat seinen Stammsitz im lippischen Blomberg. (Bild: THINK b - stock.adobe.com)

Platz 11: Omron

3,7 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2021 sichern dem japanischen Omron-Konzern mit Sitz in Shimogyō, Kyōto, den 11. Platz im Umsatzranking der Automatisierer.
3,7 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr 2021 sichern dem japanischen Omron-Konzern mit Sitz in Shimogyō, Kyōto, den 11. Platz im Umsatzranking der Automatisierer. (Bild: Tada Images - stock.adobe.com)
Deutscher Maschinenbau-Gipfel 2022
(Bild: mi-connect)

Deutscher Maschinenbau-Gipfel 2023

Der deutsche Maschinenbau steht vor großen Herausforderungen! Internationale Krisen, Klimawandel, Energiewende, Digitalisierung, geopolitische Verwerfungen - es steht viel auf dem Spiel für Deutschlands wichtigste Industriebranche.

 

Die Vielzahl der Themen ist für den einzelnen zu groß und darum bietet auch der Maschinenbau-Gipfel 2023 wieder Orientierung, Stärkung des Zusammenhalts im Netzwerk und Austausch mit der Politik.

Die Veranstalter des Maschinenbau-Gipfels, VDMA und PRODUKTION, werden mit der Gestaltung wieder ihrem hohen Anspruch gerecht: Perspektiven und Zukunftsfähigkeit schaffen durch gemeinsames Handeln – das ist die Maxime des Maschinenbau-Gipfels am 07. und 08. November 2023 in Berlin.

 

Hier geht es zur Website des Maschinenbau-Gipfels.

Hier geht es direkt auf die Anmeldeseite zum Maschinenbau-Gipfel 2023.

Platz 10: Honeywell

Der US-Konzern Honeywell aus New Jersey belegt mit einem Umsatz von 3,74 Milliarden Dollar den 10. Platz im Ranking der Automatisierer.
Der US-Konzern Honeywell aus New Jersey belegt mit einem Umsatz von 3,74 Milliarden Dollar den 10. Platz im Ranking der Automatisierer. (Bild: JHVEPhoto - stock.adobe.com)

Platz 9: Ametek EIG

Platz 9 mit einem Umsatz von 3,75 Milliarden Dollar im Jahr 2021 geht an Ametek EIG aus Berwyn im US-Bundesstaat Pennsylvania. Das Unternehmen besteht aus den beiden Unternehmensgruppen „Electronic Instruments Group“ (EIG) und „Electromechanical Instruments Group“ (EMG).
Platz 9 mit einem Umsatz von 3,75 Milliarden Dollar im Jahr 2021 geht an Ametek EIG aus Berwyn im US-Bundesstaat Pennsylvania. Das Unternehmen besteht aus den beiden Unternehmensgruppen „Electronic Instruments Group“ (EIG) und „Electromechanical Instruments Group“ (EMG). (Bild: Игорь Головнёв - stock.adobe.com)

Platz 8: Mitsubishi Electric

Platz 8: Mitsubishi Electric. Mit 3,75 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr 2021 sichert sich das japanische Unternehmen aus Chiyoda, Tokio, den achten Platz im Umsatzranking der Automatisierer.
Platz 8: Mitsubishi Electric. Mit 3,75 Milliarden Dollar Umsatz im Jahr 2021 sichert sich das japanische Unternehmen aus Chiyoda, Tokio, den achten Platz im Umsatzranking der Automatisierer. (Bild: Олександр Луценко - stock.adobe.com)

Platz 7: Festo

3,99 Milliarden Euro Umsatz in 2021 sichern dem Esslinger Automatisierungs-Riesen Festo Platz 7 im Umsatzranking.
3,99 Milliarden Dollar Umsatz in 2021 sichern dem Esslinger Automatisierungs-Riesen Festo Platz 7 im Umsatzranking. (Bild: Festo)

Platz 6: Fortive (Danaher)

Das US-Unternehmen Fortive aus Everett im Bundesstaat Washington ist eine Ausgründung des US-Mischkonzerns Danaher Corporation. Das Unternehmen erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 5,23 Milliarden Dollar und sichert sich so Platz 6 im Ranking der Automatiserer.
Das US-Unternehmen Fortive aus Everett im Bundesstaat Washington ist eine Ausgründung des US-Mischkonzerns Danaher Corporation. Das Unternehmen erwirtschaftete 2021 einen Umsatz von 5,23 Milliarden Dollar und sichert sich so Platz 6 im Ranking der Automatiserer. (Bild: Timon - stock.adobe.com)

Platz 5: Rockwell

7,29 Milliarden Dollar Umsatz meldete das US-Unternehmen Rockwell Automation im Jahr 2021. Das bringt den Automatisierer aus Milwaukee, Wisconsin, auf Platz 5 im Umsatzranking.
7,29 Milliarden Dollar Umsatz meldete das US-Unternehmen Rockwell Automation im Jahr 2021. Das bringt den Automatisierer aus Milwaukee, Wisconsin, auf Platz 5 im Umsatzranking. (Bild: MichaelVi - stock.adobe.com)

Platz 4: Schneider Electric

Der multinationale Elektronikkonzern Schneider Electric aus in Rueil-Malmaison bei Paris machte 2021 einen Umsatz von 7,98 Milliarden Euro und sichert sich so Platz 4 im Ranking.
Der multinationale Elektronikkonzern Schneider Electric aus in Rueil-Malmaison bei Paris machte 2021 einen Umsatz von 7,98 Milliarden Dollar und sichert sich so Platz 4 im Ranking. (Bild: Schneider Electric)

Platz 3: Emerson

Die Emerson Electric Company (im Bild das Headquarter in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri) meldet für das Jahr 2021 einen Umsatz von 11,61 Milliarden Dollar. Da sichert den Amerikanern Platz 3 im Automatisierer-Ranking.
Die Emerson Electric Company (im Bild das Headquarter in St. Louis im US-Bundesstaat Missouri) meldet für das Jahr 2021 einen Umsatz von 11,61 Milliarden Dollar. Da sichert den Amerikanern Platz 3 im Automatisierer-Ranking. (Bild: Emerson)

Platz 2: ABB

ABB (Asea Brown Boveri) mit Hauptsitz in Zürich sichert sich im Ranking der umsatzstärksten Automatisierer mit 11,92 Milliarden Dollar im Jahr 2021 den zweiten Platz.
ABB (Asea Brown Boveri) mit Hauptsitz in Zürich sichert sich im Ranking der umsatzstärksten Automatisierer mit 11,92 Milliarden Dollar im Jahr 2021 den zweiten Platz. (Bild: ABB)

Platz 1: Siemens

Platz 1 im Ranking der größten Automatisierer geht ganz klar und mit respektablem Abstand an Siemens. Der deutsche Technologiegigant mit Sitzen in München uns Berlin meldete im Jahr 2021 14,18 Milliarden Dollar Umsatz.
Platz 1 im Ranking der größten Automatisierer geht ganz klar und mit respektablem Abstand an Siemens. Der deutsche Technologiegigant mit Sitzen in München uns Berlin meldete im Jahr 2021 14,18 Milliarden Dollar Umsatz. (Bild: Siemens)

So geht es der Automatisierungsbranche in Deutschland

Die Robotik- und Automationsbranche in Deutschland profitiert von einem Nachfrageboom: In den ersten vier Monaten 2022 stiegen die Auftragseingänge um 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die dynamische Marktentwicklung hatte sich bereits mit den Ergebnissen für das Jahr 2021 angekündigt. Der Branchenumsatz stieg zuletzt um 13 Prozent –stärker als erwartet. „Die Robotik- und Automationsbranche hat Hochkonjunktur“, sagt Frank Konrad, Vorsitzender von VDMA Robotik + Automation. „Die in den Büchern stehenden Aufträge werden die Anbieter allerdings nicht so schnell wie gewohnt abarbeiten können. Jetzt gilt es, Engpässe in den Lieferketten zu managen.“

Die Branchenprognose für Robotik und Automation fällt mit einem Umsatzplus von 6 Prozent auch für das Jahr 2022 positiv aus – spiegelt aber mit einer reduzierten Erwartung bereits die stark gestörten Zulieferketten wider. Insbesondere ein Mangel an Elektrotechnik- und Elektronikkomponenten verlängert die Lieferzeiten.

Die drei Teilbranchen entwickelten sich 2021 unterschiedlich. Die Sparte Industrielle Bildverarbeitung legte um 16 Prozent zu: Der Branchenumsatz erreichte 3,1 Milliarden Euro. Der Umsatz der Robotik stieg um 13 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Integrated Assembly Solutions verzeichnete einen Umsatzzuwachs von 11 Prozent auf 7,1 Milliarden Euro. Insgesamt stieg der Umsatz der Robotik und Automation um 13 Prozent auf 13,6 Milliarden Euro - stärker als ursprünglich erwartet.

Elektrische Automation im Steigflug

In den ersten neun Monaten 2022 ist der Auftragseingang in der Elektrischen Automation im Vergleich zum Vorjahr um real 12 Prozent gestiegen. Der Umsatz legte im gleichen Zeitraum um real 8 Prozent zu. Die Nachfrage in der Automatisierungsbranche wurde in diesem Jahr bisher insbesondere durch Nachholeffekte beflügelt. Die Umsatzentwicklung war im Vergleich dazu verhalten. „Für 2023 rechnen wir mit einem nominalen Anstieg im Umsatz von plus 10 Prozent im Vergleich zu 2022“, prognostiziert Jörg Freitag, Vorstandsvorsitzender des VDMA Elektrische Automation. Sorgen bereitet Branchenvertretern allerdings weiterhin die Einschränkungen bei der Materialverfügbarkeit von Elektronikkomponenten für die Fertigstellung von Aufträgen.

Auslage-Flyer auf dem maschinenbau-Gipfel Salon
(Bild: PRODUKTION)

Exklusives Networking-Format: Der Maschinenbau-Gipfel Salon

Der Maschinenbau-Gipfel ist richtungsweisend und impulsgebend für die gesamte Branche. Damit Sie nicht ein ganzes Jahr auf spannende Diskussionen verzichten müssen, laden wir Sie, die Entscheider auf C-Level-Ebene, zu unserem neuen Networking-Format Maschinenbau-Gipfel Salon ein – live vor Ort oder digital.

Tauchen Sie tiefer in die Megatrends ein, vernetzen Sie sich mit Experten, neuen Partnern und setzen Sie wertvolle Touchpoints, um essenzielle Innovationen rechtzeitig voranzutreiben. Der Maschinenbau-Gipfel Salon bietet Ihnen dazu den exklusiven Rahmen in der Zeit vor dem nächsten großen Gipfel.

Halten Sie den Expertendialog ganzjährig lebendig: exklusiver Rahmen – Persönlicher Austausch – Wertvolle Touchpoints für zentrale Branchenthemen.

Hier finden Sie noch mehr Informationen zum Maschinenbau-Gipfel Salon.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?