Die deutsche Industrie soll bis 2045 klimaneutral werden.

Die deutsche Industrie soll bis 2045 klimaneutral werden. (Bild: tanaonte - stock.adobe.com)

Bis 2045 soll die deutsche Industrie klimaneutral werden. Viele Unternehmen wollen das Ziel schon vorher erreichen. Die Planungen und Umstrukturierungen in den Werken laufen deshalb auf Hochtouren. Doch die Industrie braucht auch Unterstützung aus der Politik. So sagt zum Beispiel Sabine Nallinger, Vorständin der Stiftung KlimaWirtschaft: „Die Aufgabe der Politik ist es, Verlässlichkeit und Planungssicherheit für die Industrieunternehmen zu schaffen, damit sie in klimaneutrale Technologien investieren können.“

Was kann die Politik also tun, um die Umstellung auf klimaneutrale Fabriken zu fördern und zu unterstützen? Das haben wir Unternehmen gefragt, die auf der Fachkonferenz CO2-neutrale Fabrik vertreten sein werden. Die Themenschwerpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind unter anderem:

  • die Gleichstromfabrik,
  • Umweltmanagement/Digitalisierung und
  • Energieziele vs. Energiekrise: Rückkehr zu Öl und Kohle?

Alle Informationen zur Veranstaltung finden Sie unter folgendem Link: Hier klicken!

Podcast: Prof. Sauer über klimaneutrale Fabriken

Mehr zur Podcast-Folge lesen Sie hier: "Prof. Alexander Sauer über Energieeffizienz in der Produktion"

 

Das fordern die Unternehmen von der Politik

„Die Industrie braucht dringend verlässliche Rahmenbedingungen“, sagt Lucas Leinweber, CO2-Management Technical Operations bei Enit. „In den nächsten drei Jahrzehnten sind viele der heutigen Produktionsanlagen zu modernisieren oder zu erneuern“, erklärt er. Dies biete Chancen, klimaneutrale Schlüsseltechnologien zu etablieren.

Um Klimaneutralität zu erreichen ist Leinweber zufolge eine Investitionswelle von privatwirtschaftlichen Investitionen in klimaneutrale Industrieanlagen notwendig. Gleichzeitig brauche es „eine Welle öffentlicher Investitionen, welche die infrastrukturellen Voraussetzungen klimaneutralen Wirtschaftens schaffen“.

Die Politik müsse dafür gesetzliche Rahmenbedingungen schaffen, welche die Entwicklung, die Errichtung und den Betrieb neuer Anlagen und Schlüsseltechnologien zum Geschäftsmodell werden lassen – auch für den Export.

Alles Wissenswerte zum Thema CO2-neutrale Industrie

Sie wollen alles wissen zum Thema CO2-neutrale Industrie? Dann sind Sie hier richtig. Alles über den aktuellen Stand bei der klimaneutralen Industrie, welche technischen Innovationen es gibt, wie der Maschinenbau reagiert und wie die Rechtslage ist erfahren Sie in dem Beitrag "Der große Überblick zur CO2-neutralen Industrie".

Um die klimaneutrale Industrie auch  real werden zu lassen, benötigt es regenerative Energien. Welche Erneuerbaren Energien es gibt und wie deren Nutzen in der Industrie am höchsten ist, lesen Sie hier.

Oder interessieren Sie sich mehr für das Thema Wasserstoff? Viele Infos dazu gibt es hier.

Die einfachste Möglichkeit, wie die Politik die Industrie auf dem Weg zur Klimaneutralität helfen kann, wäre für Dr. Markus Ostermeier „ein Preis für CO2-Emissionen von 1.000 Euro pro Tonne CO2 über die gesamte Prozesskette, also über alle Bereiche hinweg. Ostermeier ist Geschäftsführer der Ostermeier H2ydrogen Solutions.

Weniger, aber dafür zielgerichtete Vorgaben – das wünscht sich Stefan Caba, Leiter des Innovationsfelds Nachhaltige Fahrzeugentwicklung bei Edag Engineering. „Ebenso wären Grundlagen, wie beispielsweise eine schnellere Einführung von Smart Metern, vereinfachte Berichtspflichten und natürlich beschleunigte Planungen sehr hilfreich“, sagt er. Ein gut funktionierender Markt für Strom und Emissionen seien natürlich ebenfalls dienlich.

Sie wollen weiter über das Thema Nachhaltigkeit in der Industrie diskutieren? Dann kommen Sie zur Fachkonferenz CO2-neutrale Fabrik. Alle Infos gibt es hier:

Fachkonferenz: Die CO2-neutrale Fabrik

Fachkonferenz: Die CO2-neutrale Fabrik
(Bild: mi conect)

Experten aus Wissenschaft, Forschung und Industrie tauschen sich jedes Jahr auf der Fachkonferenz CO2-neutrale Fabrik zu den aktuellen Themen rund um klimaneutrale Industrie aus.

 

Prof. Alexander Sauer hat 2023 einen Vortrag zum Thema "Defossilierung der Produktion" gehalten. Im Podcast Industry Insights hat er die wichtigsten Punkte zusammengefast. Hier klicken, um zur Folge zu kommen!

 

Weitere Beiträge, die sich mit den Themen der Konferenz beschäftigen, finden Sie in unserem Fokusthema CO2-neutrale Industrie. Hier geht's entlang!

 

Die nächste Fachkonferenz findet am 15. und 16. Mai 2024 in Würzburg statt. Sichern Sie sich bis zum 29. Februar 2024 noch schnell den Frühbucher-Preis. Hier kommen Sie zur Anmeldung: Fachkonferenz CO2-neutrale Fabrik

Sie möchten gerne weiterlesen?