Der Begriff "Diversity" - also Vielfalt - ist derzeit überall präsent. Immer mehr Unternehmen versuchen aktiv, die heterogene Gesellschaft auch in der Belegschaft abzubilden. Diversity Management soll dabei helfen. Denn Vielfalt steht auch im direkten Zusammenhang mit unternehmerischem Erfolg, wie eine Studie der Unternehmensberatung McKinsey zeigt: Ein ethnisch und kulturell diverser Vorstand erhöht die Wahrscheinlichkeit höheren Profits um 43 Prozent. 60 Prozent der befragten Führungskräfte gaben außerdem an, dass heterogene Teams Eintrittschancen in neue lukrative Märkte erhöhen.

Auch für den Mittelstand bringt Diversity viele Vorteile, erklärt Aletta Gräfin von Hardenberg, ehemalige Geschäftsführerin der Charta der Vielfalt: „KMU in Deutschland leiden nicht nur unter der schwierigen wirtschaftlichen Situation. Sie sind auch in besonderem Maße vom demografischen Wandel und dem steigenden Fachkräftebedarf betroffen. Gutes und aktives Diversity Management hilft dabei, diese Herausforderungen erfolgreich zu meistern.“

Das Magazin 'Stern" hat nun in einer Studie veröffentlicht, welche 250 Unternehmen am besten mit dem Thema Diversität umgehen. Mit dabei ist auch Daimler. Das Unternehmen schreibt in einer Pressemitteilung, dass Mitarbeitende aus 100 verschiedenen Nationen die Kultur der Daimler Mobility AG bereichern. "Mit zahlreichen Initiativen fördert das Unternehmen das interkulturelle Verständnis, den Respekt füreinander, die Offenheit und die Bereitschaft zum Wandel", heißt es weiter.

Wie Daimler über das Thema Diversity denkt

Eefje Dikker, Vorständin für Personal und Arbeitsdirektorin der Daimler Mobility AG erklärt: "Vielfalt kann nicht allein durch Quoten erreicht werden. Vielmehr geht es um Offenheit anderen Meinungen gegenüber und das kontinuierliche in Frage stellen des Status quo. Wir alle streben nach einem Arbeitsplatz, auf den wir stolz sind; einem, an dem wir für unsere Leistungen und unsere Ideen geschätzt werden. Das Streben nach einer gelebten Speak-Up-Kultur, einer Kultur des respektvollen Dialogs, ist daher ein wesentlicher Baustein unserer Unternehmenskultur."

Welchen Platz Daimler in der Studie erreicht hat und welche Unternehmen es noch in die Top 10 geschafft haben, erfahren Sie in unserer Bildergalerie.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?