Holger von Hebel lächelt fröhlich in die Kamera.

Anfang Oktober tritt Holger von Hebel (55) in den Vorstand der Bosch Rexroth AG ein. Bild: Bosch Rexroth

Zum 1. Oktober 2021 tritt Holger von Hebel (55) in den Vorstand der Bosch Rexroth AG ein und übernimmt die Verantwortung für kaufmännische Aufgaben, Einkauf, Logistik und Personal. Seine Aufgabe als Leiter der Business Unit Mobilhydraulik behält von Hebel bei. Er tritt damit die Nachfolge von Dr. Markus Forschner an, der zum 1. Januar 2022 als Finanzchef (CFO) und Chief Performance Officer (CPO) in die Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH wechselt und sich bereits ab 1. Oktober auf seine neue Aufgabe in Stuttgart vorbereiten wird.

Seit Sommer 2017 ist von Hebel Geschäftsleiter der Business Unit Mobilhydraulik mit Sitz in Elchingen – der größten Business Unit von Bosch Rexroth – und hat die Gesamtverantwortung, einschließlich der kaufmännischen Aufgaben. Davor war er ab 2013 kaufmännischer Leiter der früheren Business Unit Industrial Applications mit Sitz in Lohr a. Main, die die heutigen Bosch Rexroth-Bereiche Fabrikautomation, Industriehydraulik, Großantriebe sowie das Projektgeschäft beinhaltete.

Karrierestart 1990 bei Bosch

Von Hebel studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Berlin und Karlsruhe und trat 1990 als Trainee in die Bosch-Gruppe ein. Nach verschiedenen Führungspositionen im In- und Ausland übernahm er 2004 die kaufmännische Leitung der Bosch-Tochter SIG Pack International AG in der Schweiz. Seit 2005 hatte von Hebel zusätzlich die Verantwortung für Finanzen, Controlling und IT des ehemaligen Bosch-Geschäftsbereichs Verpackungstechnik. Im Anschluss übernahm er den Vorsitz des Bereichsvorstandes der Bosch Solar Energy AG. Im Jahr 2013 wechselte er zu Bosch Rexroth.

„Holger von Hebel bereichert unser Vorstandsteam mit seiner fundierten kaufmännischen Expertise und bringt einen großen Erfahrungsschatz aus verschiedenen für uns wichtigen Branchen und Technologien mit“, sagt Rolf Najork, Geschäftsführer der Robert Bosch GmbH und Vorstandsvorsitzender von der Bosch Rexroth AG.

Weitere Veränderungen im Führungsteam der Mobilhydraulik

Beim Wechsel in den Vorstand der Bosch Rexroth AG wird von Hebel die Gesamtverantwortung für die Mobilhydraulik behalten. Die kaufmännische Leitung der Business Unit Mobilhydraulik wird zum 1. Oktober 2021 Dr. Alexander Jabs übernehmen. Jabs ist derzeit für das Service-Geschäft in der Mobilhydraulik und die Stärkung des Service-Geschäfts für ganz Bosch Rexroth verantwortlich.

Im Führungsteam der Business Unit Mobilhydraulik gibt es eine weitere Änderung: Wolfgang Totsche, verantwortlich für Fertigung und Qualität Mobilhydraulik, geht Ende des Jahres in Ruhestand. Ihm folgt Matthias Aberle nach, derzeit verantwortlich für Fertigung und Entwicklung in der Region Nord- und Zentralamerika.

 

Quelle: Bosch Rexroth

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?