Bis zu 2,35 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland sind in Kurzarbeit wegen der Coronakrise. Das schätzt die Bundesagentur für Arbeit. Deutschland hängt in Sachen Kurzarbeitergeld damit im Europavergleich ziemlich hinterher, wie eine Aufstellung von Agenda Austria zeigt.

Während in Großbritannien, in Italien, der Schweiz, Frankreich und auch in Spanien das Kurzarbeitergeld prozentual anhand des letzten Bruttogehalts berechnet wird, so orientiert man sich in Deutschland, Österreich und auch in Irland diesbezüglich am letzten Nettogehalt.

In Irland können sich Arbeitnehmer freuen. Auf der Grünen Insel ersetzt der Staat 70 Prozent des Gehalts, die Arbeitgeber die restlichen 30 Prozent - somit erhalten die Iren auch in Kurzarbeit ihr volles Gehalt.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?