Sie leiten weltweit agierende Unternehmen, tragen die Verantwortung für tausende Mitarbeiter und müssen Innovationen nach vorne bringen – doch wer ist der Top-CEO? Die Antwort gibt der jährliche „Brand Guardianship Index“ der Unternehmensberatung Brand Finance. Darin beurteilt die Firma die CEOs großer Unternehmen im Hinblick auf ihre Markenstärke. Brand Finance gilt als weltweit führende Marke für unabhängige Markenbewertungs- und Strategieberatung. 

In den Top 100 des Index sind dieses Jahr nur acht Frauen zu finden. Das Jahr davor waren es sogar nur vier. Das ließe sich auf den Mangel an weiblichen Führungskräften in großen Unternehmen zurückführen, mutmaßt Annie Brown, Associate bei Brand Finance. Susan Patricia Griffith, CEO des Personaldienstleisters Progressive, ist in diesem Jahr die Top-Platzierte unter den Frauen. Sie erreichte im Ranking Platz 28. Von den insgesamt acht Frauen, sind zwei in chinesischen Unternehmen beschäftigt und sechs in amerikanischen.

Von der Gleichstellung noch weit entfernt

Brown erklärt die niedrige Frauenquote in einer Mitteilung: „Die #MeToo-Bewegung hat 2017 in einer überfälligen Flutwelle der Anerkennung für die erstaunlichen Beweise für sexuelle Belästigung von Frauen am Arbeitsplatz an Bedeutung gewonnen. Diese Bewegung hat vielleicht begonnen, Wiedergutmachung zu leisten und das Bewusstsein für die Probleme zu schärfen, aber offensichtlich ist die Gleichstellung noch weit entfernt. Unabhängig davon, ob es sich um bewusste oder unbewusste Vorurteile handelt, die zu einem deutlichen Mangel an weiblicher Führung führen, ist eindeutig Arbeit erforderlich. Die acht prozentige Vertretung von Frauen im Brand Guardianship Index 100 spiegelt die Gesamtstichprobe wider, die ebenfalls zu acht Prozent aus Frauen bestand. Frauen sind gleichermaßen in der Lage, außergewöhnliche Führungspersönlichkeiten zu sein, und es ist an der Zeit, dass die Sitzungssäle dies widerspiegeln.“

Im Durchschnitt sind die CEOs im Ranking 57 Jahre alt und haben im vergangenen Geschäftsjahr 20 Millionen US-Dollar verdient. 48 der 100 besten Markenwächter sind CEOs aus US-Unternehmen. 25 der Vorstandsvorsitzenden sind in Ostasien beschäftigt und 17 in Europa.

In unserer Bilderstrecke zeigen wir Ihnen die Top 10 der CEOs im Brand Guardianship Index 2021.

Quelle: Brand Finance

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?