Männliche Hände in weißem Schutzhandschuh arbeiten an Platinen

Die deutsche Elektroindustrie erholt sich von der Coronakrise. - Bild: H_Ko - stock.adobe.com

| von Redaktion Produktion

Bei der deutschen Elektroindustrie wächst nach zuletzt zweistelligen Zuwächsen die Zuversicht für das Gesamtjahr 2021. "Diese positive Entwicklung nehmen wir zum Anlass, unsere bisherige Produktionsprognose für die deutsche Elektroindustrie von plus fünf auf plus acht Prozent heraufzusetzen", teilte der Vorsitzende der Geschäftsführung des Branchenverbandes ZVEI, Wolfgang Weber, am Donnerstag in Frankfurt mit. "Wir gehen damit davon aus, dass wir die Produktionseinbußen des vergangenen Jahres von minus sechs Prozent bereits im laufenden Jahr wieder einholen können." Zuvor hatte das 'Handelsblatt' über die Prognose berichtet.

Im April übertrafen die Auftragseingänge nach Angaben des Zentralverbandes Elektrotechnik- und Elektronikindustrie (ZVEI) den Vorjahreswert um 57 Prozent, Produktion (rund 27 Prozent Plus) und Umsatz (rund 29 Prozent Plus) legten ebenfalls zweistellig zu. Der Vorjahresmonat war allerdings auch besonders von der Coronakrise betroffen. Doch auch wenn man die ersten vier Monate des laufenden Jahres mit dem Vorjahreszeitraum vergleicht, liegt die Branche in allen Kategorien deutlich im Plus.

Die Branche profitiert vom weltweiten Konjunkturaufschwung. Allerdings sieht der ZVEI mit Blick nach vorne auch noch Risiken. "Die größte Herausforderung liegt derzeit in der Materialknappheit und in logistischen Problemen, wie Verzögerungen in der Lieferkette", erklärte Weber.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?