SAP Standort Walldorf

Sabine Bendiek wird zum neuen Vorstandsmitglied bei SAP berufen. - Bild: SAP

SAP gab heute bekannt, dass Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung von Microsoft Deutschland, für Anfang 2021 als Chief People Officer und Arbeitsdirektorin in den SAP-Vorstand berufen wurde.

Damit wird sie nicht nur die HR-Organisation leiten, sondern auch die Personalstrategie der SAP verantworten. Dazu gehört es, die besten Talente der Branche zu gewinnen, ein Wachstums- und Lernumfeld für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schaffen sowie eine konsistente Führungskultur zu gewährleisten, um Inklusion, Verantwortlichkeit und Agilität zu ermöglichen.

"Mit Sabine Bendiek haben wir eine außergewöhnliche Führungskraft gefunden, die nicht nur unsere laufende Transformation vorantreiben kann, sondern auch über umfassende operative Erfahrung verfügt", so Professor Hasso Plattner, Vorsitzender des Aufsichtsrats von SAP SE. "Ich heiße Sabine im Namen des Aufsichtsrats herzlich willkommen und wünsche ihr einen erfolgreichen und reibungslosen Start bei der SAP."

Erste Chief Operating Officer bei SAP

Um die sich stetig ändernden Anforderungen der Kunden zu erfüllen und zukünftiges Wachstum zu ermöglichen, müssen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Prozesse einer Organisation reibungslos zusammenwirken. Bendiek wird Mitte 2021 zusätzlich die Rolle der Chief Operating Officer übernehmen und damit zur ersten Chief People and Operating Officer von SAP werden.

"Eine erfolgreiche digitale Transformation geht weit über Technologie und Prozesse hinaus. Sie bedeutet einen unternehmensweiten Kulturwandel, der bei den Menschen beginnt und endet", sagt Christian Klein, Vorstandssprecher, Chief Operating Officer und Mitglied des Vorstandes der SAP SE. "Sabine hat verschiedene Unternehmen erfolgreich durch Transformationen geführt und kombiniert diese Erfahrung mit ihrer Leidenschaft für Menschen und Führung. Das macht sie zur perfekten Kandidatin, um die komplementären Themen Menschen und Prozesse zu leiten, die für den anhaltenden Erfolg von SAP entscheidend sind".

 

Bendieks Kompetenzen

Bei Microsoft Deutschland war Bendiek für ein Cloud-Wachstum von 50 Prozent im Jahr 2020 verantwortlich. Sie leitete außerdem den Schritt des Unternehmens in die Cloud, der maßgeblich zu Microsofts starker Position in Deutschland und der allgemeinen Transformation des Unternehmens beitrug. Vor ihrer Zeit bei Microsoft hatte sie verschiedene Positionen bei branchenführenden Unternehmen inne, darunter Nixdorf, Siemens Nixdorf, McKinsey, Earlybird Venture Capital, Dell und EMC. Bendiek ist Mitglied des Aufsichtsrats von Schaeffler.

"Für ein Wachstumsunternehmen wie SAP sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der entscheidende Faktor für andauernden Erfolg. Personalstrategie und Geschäftsprozesse müssen Hand in Hand arbeiten, um den Geschäftserfolg heute und in Zukunft sicherzustellen", so Bendiek. "Ich danke Aufsichtsrat und Vorstand, dass sie mir mit der Leitung der Personalstrategie und der operativen Geschäftstätigkeiten das Herzstück der laufenden Transformation von SAP anvertrauen."

Bendiek, 54, ist Absolventin des Studiengangs Managementwissenschaften des Massachusetts Institute of Technology (MIT) und hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft der Universität Mannheim. Sie wird ihren Sitz in Walldorf haben und wurde für drei Jahre in den Vorstand berufen. Quelle: SAP