Klaus Löckel, Managing Director EuroCentral bei Dassault Systèmes, erklärt, wie mit der 3DEXPERIENCE Plattform neue digitale Geschäftsmodelle entwickelt, Rüstzeiten dank Digital Twin gesenkt und die Qualität der Fertigung erhöht werden können.

Für die Industrie von morgen reicht es nicht aus, historisch gewachsene, durchaus bewährte Produktionsstrukturen digital umzuwandeln. So sieht das zumindest Klaus Löckel, der Managing Director für die Vertriebsregion Zentraleuropa von Dassault Systèmes. "Die Sichtweisen müssen dahingehend geändert werden, dass es in Zukunft nicht mehr die Produkte allein sind, die den wirtschaftlichen Erfolg prägen, sondern die Daten und die daraus gewonnenen Informationen."

Gemeinsam mit ihrem Partner ABB zeigte Dassault Systèmes auf der diesjährigen Hannover Messe den kompletten digitalen Zwilling einer Fertigungsstraße, durch den sich unter anderem die Rüstzeiten minimieren lassen. "Perspektiven schaffen heißt für uns primär neue Geschäftsmodelle etablieren. Mit unserer digitalen 3DEXPERIENCE Plattform sind wir in der Lage, Know-how zu kapitalisieren und zusammen mit unseren Kunden neue Geschäftsmodelle zu entwickeln", so Löckel.

Webinar: Durchgängig digital - so schaffen Sie neue Perspektiven im Manufacturing

Verschaffen Sie sich selber neue Perspektiven für Ihren Schritt in die Zukunft. Kombinieren Sie die virtuelle Welt mit der Realen!

So erhöhen Sie Ihre...

  • Flexibilität und Effizienz
  • Prognosen und Services
  • Betriebsleistung und Qualität

Hier geht's zur Anmeldung

Am 16. Mai 2019, 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr.

Referent: Björn Manderbach, DELMIA Senior Manager Technical Sales, Dassault Systèmes

Moderator: Claus Wilk, Chefredakteur Produktion

Jetzt kostenlos anmelden!