Zur Feier des 50-jährigen Firmenjubiläums im Jahr 2019 führte Airbus einen speziellen Formationsflug durch, an dem Vertreter jedes Mitglieds der Produktlinie der in Produktion befindlichen Verkehrsflugzeuge - A220-300, A319neo, A330-900, A350-1000 und A380 - sowie des BelugaXL-Airlifters der nächsten Generation teilnahmen

Airbus hat im Mai 50 neue Maschinen an seine Kunden ausgeliefert. - Bild: Airbus - Sylvain Ramadier

Der Flugzeugbauer Airbus hat im Mai mehr Verkehrsflugzeuge ausgeliefert als im April. Diesmal übergab der Konzern 50 neue Maschinen an seine Kunden, wie er am Montagabend (7.6.) in Toulouse mitteilte. Im April waren die Auslieferungen auf 45 Maschinen zurückgegangen, nachdem der Hersteller im März 72 Maschinen ausgeliefert hatte. In den ersten fünf Monaten des Jahres verließen nun insgesamt 220 Maschinen die Airbus-Werke. Unterdessen sammelte Airbus im Mai trotz der Coronakrise Bestellungen über sieben Flugzeuge ein, kassierte aber auch drei Stornierungen.

Airbus-Chef Guillaume Faury will im laufenden Jahr mindestens ähnlich viele Flugzeuge ausliefern wie im Vorjahr. Da hatte der Hersteller 566 Maschinen an seine Kunden übergeben, nachdem es im Rekordjahr 2019 noch 863 gewesen waren. Wegen der Corona-Pandemie hat der Konzern seine Produktion um rund 40 Prozent gedrosselt. Ab dem Sommer will er sie aber wieder etwas ausweiten und in den kommenden Jahren kräftig hochfahren.

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?