Cloos Schweißtechnik QIROX

Das Familienunternehmen Cloos entwickelt seit 100 Jahren innovative Schweißtechnologien von Schweißsystemen über Roboter hin zu Automationslösungen. - Bild: Cloos

"Die Carl Cloos Schweißtechnik GmbH schließt sich mit dem Automatisierungs-Spezialisten Estun Automation Co. Ltd. zusammen", teilte das deutsche Familienunternehmen mit. Dahinter steckt eine Übernahme durch das chinesische Unternehmen Estun, das laut Angaben von Reuters 196 Millionen Euro an die Eigentümer von Cloos zahlt.

Cloos geht es dabei um eine strategische Expansion des Schweiß- und Robotik-Angebots und nachhaltiges Wachstum, die Estun-Gruppe möchte mittels der Übernahme zu einem weltweit führenden Robotik-Unternehmen werden.

  • Lara Pelzer, die Urenkelin des Firmengründers, moderierte die Festwoche und führte durch die Geschichte des Unternehmens.

    Lara Pelzer, die Urenkelin des Firmengründers, moderierte die Festwoche und führte durch die Geschichte des Unternehmens. - Bild: Michael Pyper

  • Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (rechts) gratulierte den Cloos-Geschäftsführern Carl-Eberhard Cloos (Mitte) und Sieghard Thomas. Bild: Cloos

    Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (rechts) gratulierte den Cloos-Geschäftsführern Carl-Eberhard Cloos (Mitte) und Sieghard Thomas. - Bild: Cloos

  • Feiern und informieren: Die Gäste zum 100-jährigen Jubiläum der Firma Cloos nutzten die Gelegenheit, um sich über die neuesten Entwicklungen der Schweiß- und Robotertechnik zu informieren. Bild: Cloos

    Feiern und informieren: Die Gäste zum 100-jährigen Jubiläum der Firma Cloos nutzten die Gelegenheit, um sich über die neuesten Entwicklungen der Schweiß- und Robotertechnik zu informieren. - Bild: Cloos

  • Bereits zur 15. Schweißfachtag hatte Cloos im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten Schweißexperten aus aller Welt nach Haiger eingeladen, um 30 Neuheiten zu präsentieren. Bild: Cloos

    Bereits zur 15. Schweißfachtag hatte Cloos im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten Schweißexperten aus aller Welt nach Haiger eingeladen, um 30 Neuheiten zu präsentieren. - Bild: Cloos

  • Jiangfeng Pan, Inhaber und Geschäftsführer des größten chinesischen Nutzfahrzeugherstellers, Henan Junton Vehicle, stellte in Haiger sein Unternehmen und die Zusammenarbeit mit Cloos bei der Automatisierung vor. Bild: Michael Pyper

    Jiangfeng Pan, Inhaber und Geschäftsführer des größten chinesischen Nutzfahrzeugherstellers, Henan Junton Vehicle, stellte in Haiger sein Unternehmen und die Zusammenarbeit mit Cloos bei der Automatisierung vor. - Bild: Michael Pyper

  • „Nur Firmen, die Nähe zu ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern dort herstellen, wo die Generation unter 30 kommuniziert, werden schnellere und bessere Entscheidungen treffen als der Wettbewerb.“ Bild: Michael Pyper

    Wirtschaftshistoriker Klemens Skibicki sagte in einem Impulsvortrag: „Nur Firmen, die Nähe zu ihren Kunden, Partnern und Mitarbeitern dort herstellen, wo die Generation unter 30 kommuniziert, werden schnellere und bessere Entscheidungen treffen als der Wettbewerb.“ - Bild: Michael Pyper

  • Sieghard Thomas, Geschäftsführer der Carl Cloos Schweißtechnik, will die bereits vorhandenen Daten aus Robotern und Stromquellen nutzen: „Via Dashboard können wir diese Daten in nützliche Auswertungen verpacken und zuverlässige Aussagen über die Performance der Anlage gewinnen.“ Bild: Michael Pyper

    Sieghard Thomas, Geschäftsführer der Carl Cloos Schweißtechnik, will die bereits vorhandenen Daten aus Robotern und Stromquellen nutzen: „Via Dashboard können wir diese Daten in nützliche Auswertungen verpacken und zuverlässige Aussagen über die Performance der Anlage gewinnen.“ - Bild: Michael Pyper

 

Was sind die Gründe für den Verkauf?

Mit einem möglichen Verkauf von Cloos Schweißtechnik hatte keiner gerechnet - dem Unternehmen geht es gut, das Wachstum ist konstant. Das liegt vor allem daran, dass Cloos nicht hauptsächlich in der Automobilindustrie aktiv ist, sondern mit den Fertigungslösungen in vielen Branchen wie der Kraftwerkstechnik, der Baumaschinen-Branche und der Bahntechnik unterwegs ist.

Gerade in der Bahntechnik ist China ein starker Markt und ein chinesischer Eigentümer kann so das Wachstum weiter fördern. Das war einer der Gründe für den Verkauf: "Die Transaktion sichert und stabilisiert unseren Wachstumskurs", erläutert Cloos-Geschäftsführer Sieghard Thomas. "Bei allem, was wir tun, steht immer der nachhaltige, wirtschaftliche Erfolg unserer Kunden im Mittelpunkt. Die Robotik hält momentan breiten Einzug in viele industrielle Bereiche, was zu immer schnelleren Innovationen, höheren Investitionssummen sowie kürzeren Lebenszyklen führt und die Notwendigkeit mit sich bringt, dies über Skaleneffekte und Marktdurchdringung auszugleichen." Cloos stehe in der Digitalisierung vor einer Zeitenwende, auf die das Unternehmen sich nun vorausschauend einstelle.

Ein weiterer Grund ist die Unternehmensnachfolge, ein Punkt, der bei Familienunternehmen immer wieder zu Verkäufen führt. Cloos lag nach hundertjähriger Geschichte in den Händen der dritten Generation, die nicht mehr so stark in die Firma involviert ist, wie noch die Generation zuvor - was für einen Verkauf als Nachfolgeregelung spricht.

Verkauf von Familie zu Familie

Trotz des Verkaufs ist der Familie das Unternehmen und die Mitarbeiter wichtig, weshalb als neuer Eigentümer ebenfalls ein Familienunternehmen mit ähnlichen Werten gewählt wurde. "Den Gesellschaftern und der gesamten Familie Cloos liegt die Zukunft der Cloos Schweißtechnik sehr am Herzen", unterstreicht Carl-Eberhard Cloos, Geschäftsführender Gesellschafter der Cloos-Gruppe. "Wir freuen uns, dass wir in Estun den perfekten Partner gefunden haben: ein Familienunternehmen, das unsere Werte und die Ansprüche an Produkt- und Qualitätsziele teilt, und mit dem sich Cloos deutlich weiterentwickeln wird."

Wer ist Estun Automation?

Die Estun Automation Co. Ltd begann 1993 in Nanjing (China) als Hersteller eines Steuerungssystems für Metallbearbeitungsmaschinen.

Im Laufe der 1990er Jahre entwickelte Estun ein eigenes Produktportfolio für die Automation. Dieses reicht von Servoantrieben und Servomotoren bis hin zu Industrierobotern, von Motion-Control-Lösungen bis hin zu 'schlüsselfertigen' automatischen Produktionslinien.

Im Juli 2017 eröffnete Estun Automation ihre europäische Betriebsstätte in Mailand. Hier sind unter anderem Forschung und Entwicklung für die Antriebe, Vertrieb, Logistik und Kundenservice untergebracht.

Das Ziel von Estun besteht darin, ein fortschrittlichstes europäisches Know-how zu integrieren und so das Forschungs- und Entwicklungsteam von Nanjing in den Bereichen Bewegungssteuerung und Servomotorsteuerung zu verstärken. Der Schwerpunkt dabei liegt auf fortschrittlichen Technologien und den internationalen Standards.

Das sind die Werte chinesischer Familienunternehmen

Dass chinesische Familienunternehmen ähnlich ticken wie die deutschen, belegt eine Studie von Berners Consulting. Chinesische Privatunternehmen sind demnach genauso risikobewusst wie deutsche Unternehmer und handeln ganz ähnlich. Beim Invest in ausländische Unternehmen geht es den Chinesen um Technologiezugang und Markterweiterung.

Da sie dort gewisse Hürden sehen, setzen sie meisten auf das lokale Personal, dass sich mit dem Markt und den Produkten auskennt. Daher ersetzen die chinesischen Investoren in der Regel nicht einmal die deutschen Führungskräfte.

Signing-Cloos-Estun
Die Geschäftsführung von Cloos und Estun bei der Unterzeichnung des Vertrags (von links): Tony Zhu (CRCI), Sieghard Thomas (Cloos), Carl Cloos (Cloos), Bob Wu und Kan Wu (beide Estun). - Bild: Cloos

Was passiert mit der Führung und den Mitarbeitern von Cloos?

So ist das auch im Fall von Cloos. Die Geschäftsführung der Carl Cloos Schweißtechnik wird auch in Zukunft eigenständig unter der Leitung von Sieghard Thomas stehen und Haiger bleibt weiterhin der Hauptsitz und die Zentrale der Cloos-Gruppe. Das aktuelle Führungskräfte-Team und der Mitarbeiterstamm wie auch die Auslandsgesellschaften werden unverändert beibehalten.

"Wir freuen uns sehr, die talentierte Mitarbeiterschaft und Geschäftsführung von Cloos - die zusammen das Fundament dieses langjährigen Unternehmens bilden - in der Familie der Estun-Gruppe willkommen zu heißen", sagt Bob Wu, Vorstandsvorsitzender von Estun. "Wir teilen den überaus kundenzentrierten Ansatz von Cloos und glauben, dass die gemeinsame Entwicklung neuartige, zukunftsweisende Technologien und innovative Lösungen schneller und dynamischer zur Marktreife bringen wird."

Video: Die Geschichte von Cloos

Sie wollen die Welt der Industrie verstehen?

Erfahren Sie alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und der weiten Welt der Technik.

  • exklusive Inhalte
  • professionelle Berichterstattung
  • kostenlose Freemium Mitgliedschaft

Newsletter gratis bestellen!