Porträtbild von Andreas Möller von Trumpf.

Bevollmächtigter für Außenbeziehungen von Trumpf: Dr. Andreas Möller. - Bild: Trumpf

Der Maschinenbauer und Laserspezialist verstärkt seine politische Arbeit und ernennt Dr. Andreas Möller (47) zum Bevollmächtigten der Gruppengeschäftsführung für Außenbeziehungen. Er berichtet an die Vorsitzende der Gruppengeschäftsführung, Dr. Nicola Leibinger-Kammüller. Das teilte das Unternehmen in einer Pressemitteilung mit.

Möller ist seit 2015 Leiter des Zentralbereichs Unternehmenskommunikation, Politik und Marke. Er wird von Ditzingen und Berlin aus arbeiten. Trumpf eröffnet in diesem Zuge ein Hauptstadtbüro.

„Wir nehmen die Bundestagswahlen zum zeitlichen Anlass, ein neues Kapitel in unserer politischen Kommunikation aufzuschlagen“, so Trumpf Chefin Nicola Leibinger-Kammüller. „Von der Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele bis zu den Rahmenbedingungen für Innovationen möchten wir stärkere Akzente setzen.“

Andreas Möller arbeitete seit 1999 als Journalist für das Deutschlandradio in Berlin. 2005 eröffnete er das Hauptstadtbüro von acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. 2012 baute er die Berliner Repräsentanz des Kupferherstellers Aurubis auf und leitete die Public Affairs. 2015 wechselte er als Kommunikationschef zu Trumpf.

11. Deutscher Maschinenbau-Gipfel

Der Fixpunkt für den Maschinen- und Anlagenbau in diesem Jahr: Am 26. und 27. Oktober 2021 findet der 11. Deutsche Maschinenbau-Gipfel in Berlin statt. Es gibt viel zu besprechen: Welche Folgen hat die Corona-Pandemie für die gesamte Branche? Welche Rolle kommt dem Maschinenbau beim Klimawandel zu? Wie muss Europas Handelspolitik beschaffen sein, damit unsere Export-Unternehmen im Kräftemessen zwischen China und den USA nicht den Kürzeren ziehen? Mit welchen Themen muss sich Deutschlands innovativste Branche jetzt beschäftigen, um Morgen weiter erfolgreich zu sein?

Prominente Vertreter aus Top-Unternehmen der großen Branchen Maschinenbau, Automobilindustrie und Chemieindustrie geben Einblicke in ihre Strategien und Umsetzung und diskutieren mit Ihnen über die Zukunft der Industrie in Deutschland. Vertreter der Europa- und Bundespolitik ergänzen die Teilnehmer am Maschinenbau-Diskurs.

Weitere Informationen: www.maschinenbau-gipfel.de

Kostenlose Registrierung

Newsletter
Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

*) Pflichtfeld

Sie sind bereits registriert?