Faulhaber Antriebssysteme

Das Drive Selection Tool ist geeignet für Entwickler und Applikationsingenieure – erst recht, wenn sie es eilig haben. – Bild: Faulhaber

| von Faulhaber

Wenige Angaben wie Drehzahl und Drehmoment reichen bereits, um schnell grundsätzlich passende Lösungen zu ermitteln. Eine übersichtliche Liste mit den wichtigsten Parametern zeigt die berechnete Auswahl.
Die lässt sich dann mittels intelligenter Filter weiter reduzieren, bis die am besten geeigneten Antriebslösungen gefunden sind. Dazu gibt es eine Vergleichsfunktion für bis zu drei Varianten, wobei die umfangreichen Produktdaten direkt tabellarisch präsentiert werden.

 Sind eine bestimmte Motorserie oder spezielle Serien einer Motor-Getriebe-Kombination bereits relevant, so kann dies im Voraus gewählt und die Lösung entsprechend in Zusammenhang mit den gewünschten Leistungsanforderungen berechnet werden.
Besonders hervorzuheben ist außerdem, dass das Faulhaber Drive Selection Tool mit der thermischen ("warmen") Berechnung zusätzlich die Änderungen der elektrischen Eigenschaften durch die Erwärmung des Motors berücksichtigt.

Hat der Anwender die seinen Wünschen entsprechenden Systeme gefunden, kann er diese mit der eigens eingerichteten Funktion direkt bei Faulhaber anfragen – so kann sich ein Vertriebsingenieur umgehend mit ihm in Verbindung setzen.

Das Faulhaber Drive Selection Tool wird sukzessive ausgebaut: mit zusätzlichen Antriebsarten, Produkten und Funktionen. So werden Anwender künftig in der Lage sein, bereits in frühen Entwicklungsphasen geeignete Antriebssysteme für ihre geplanten Anwendungen zu ermitteln.