CNC Maschine

Ein wesentlicher Bestandteil des Umsatzes im deutschen Maschinenbau fällt auf die Branche der Werkzeugmaschinen zurück. (Bild: Micron - stock.adobe.com)

Der Bau von Werkzeugmaschinen und die Antriebstechnik machten in Deutschland den größten Anteil am gesamten Umsatz der Branche aus – im Jahr 2021 erzielte die Maschinenbaubranche hierzulande je knapp 19 Milliarden Euro Umsatz durch die Antriebstechnik und die Herstellung von Werkzeugmaschinen. Auch der Sektor Fördermittel leistete einen relevanten Beitrag zum hohen Umsatz der Branche.

Gesamtumsatz im deutschen Maschinenbau

Nach einem Einbruch zu Zeiten der weltweiten Finanzkrise stieg der Umsatz im deutschen Maschinenbau nahezu kontinuierlich. Die Corona-Pandemie hat im Jahr 2020 zwar auch Spuren im Branchenumsatz hinterlassen, jedoch wurde zuletzt trotzdem etwa doppelt so viel Umsatz in der genannten Branche erwirtschaftet wie noch vor rund 30 Jahren. Der Maschinenbau gehört neben dem Straßenfahrzeugbau, der chemischen Industrie und der Elektroindustrie zu den vier größten Industriezweigen im Verarbeitenden Gewerbe.

Struktur der Branche

Mit dem tendenziell steigenden Umsatz in den vergangenen Jahren stieg auch die Anzahl der Beschäftigten im deutschen Maschinenbau. Angestellt sind die meisten Maschinenbauer in den Sektoren Werkzeugmaschinen, Antriebstechnik und Fördermittel. Insbesondere in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen befinden sich die meisten Betriebe im Maschinenbau. Gleichzeitig werden hier auch die meisten Personen beschäftigt.  

Ukraine-Krieg drückt Bestellungen ins Minus

Der positive Trend des Jahres 2021 wird allerdings durch den Ukraine-Krieg wieder ausgebremst. Denn im März verfehlte der Auftragseingang im Maschinen- und Anlagenbau erstmals seit Januar 2021 sein Vorjahresniveau. Der gesamte Bestelleingang ging um real 4 Prozent zurück. Die Inlandsorders sanken um 3 Prozent, die Aufträge aus dem Ausland lagen 5 Prozent unter dem Vorjahresniveau (Euro-Länder: minus 9 Prozent, Nicht-Euro-Staaten: minus 4 Prozent).

"Fehlende Aufträge oder gar Auftragsstornierungen aus Russland und der Ukraine dürften ebenso zu diesem Rückgang geführt haben wie eine allgemein eine stärkere Kaufzurückhaltung verunsicherter Investoren", erläuterte VDMA-Chefvolkswirt Dr. Ralph Wiechers. "Außerdem machen sich die ohnehin deutlichen Lieferkettenprobleme wieder stärker bemerkbar, beispielsweise in Folge der Schließung des Hafens von Schanghai", ergänzte er. Hinzu kam ein Basiseffekt, denn das Orderniveau im März 2021 fiel ungewöhnlich hoch aus.

Das sind die 13 stärksten Sektoren im deutschen Maschinenbau

Umsatzranking nach Sektoren im Maschinenbau
Fast in allen Sektoren des deutschen Maschinenbaus gab es von 2020 zu 2021 ein Umsatzwachstum. (Bild: Statista)

Umsatzranking 2021: Top 13-Branchen im Maschinenbau

  1. Werkzeugmaschinen: 18,9 Mrd. Euro
  2. Antriebstechnik: 18,6 Mrd. Euro
  3. Fördermittel: 17,6 Mrd. Euro
  4. Landmaschinen: 14,5 Mrd. Euro
  5. Bergbau-, Bau- und Baustoffmaschinen: 13,2 Mrd. Euro
  6. Pumpen und Kompressoren: 12,3 Mrd. Euro
  7. Armaturen: 11,9 Mrd. Euro
  8. Kälte- und Lufttechnik: 10,6 Mrd. Euro
  9. Nahrungsmittelmaschinen: 5,6 Mrd. Euro
  10. Textilmaschinen: 4,2 Mrd. Euro
  11. Öfen: 2,3 Mrd. Euro
  12. Maschinen für das Papiergewerbe: 1,5 Mrd. Euro
  13. Metallerzeugung und Walzwerkeinrichtung: 1,3 Mrd. Euro

Wissen, was die Industrie bewegt!

Newsletter-Produktion

Alles zu Industrie 4.0, Smart Manufacturing und die ganze Welt der Technik.

Newsletter gratis bestellen!

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.
*

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?