Julia Dusold (jd)

Redakteurin

Online

E-Mail-Adresse: julia.dusold@mi-connect.de
Telefonnummer: +49 8191 125-359

Julia Dusold kann genauso gut Differentialgleichungen lösen wie Instagram-Stories aufbauen. Schließlich hat sie neben Physik auch noch Wissenskommunikation studiert. Ihr Spezialgebiet in der Redaktion ist die Metallbearbeitung, denn die ist fast genauso vielseitig wie Julia selbst. Sie hat schon vielen Kollegen mit ihren IT- und Programmierfähigkeiten aus der Patsche geholfen, besitzt ein Hogwarts-Schloss aus Lego und ist großer Doctor-Who-Fan.

23. Jan. 2020 | 08:46 Uhr
Die United Sondermodelle von VW
Kanada gewinnt Anklage

Dieselgate: Weitere Millionenstrafe für Volkswagen-Konzern

Über 30 Milliarden Euro hat die Affäre um manipulierte Abgaswerte zahlreicher Dieselautos den VW-Konzern bereits gekostet. Nun steigt die Rechnung weiter.Weiterlesen...

22. Jan. 2020 | 15:05 Uhr
Außenansicht Würth Vertriebszentrum West in Künzelsau-Gaisbach
Bilanz 2019

Handelskonzern Würth erzielt Bestmarke mit Nebengeschmack

Eigentlich wollte der für seine Schrauben und Werkzeuge bekannte Handelskonzern Würth im Jahr 2019 nicht nur beim Umsatz, sondern auch beim Vorsteuergewinn eine neue Bestmarke aufstellen. Doch aus Letzterem wurde nichts.Weiterlesen...

22. Jan. 2020 | 13:54 Uhr
Bosch Entwicklung Brennstoffzelle
Dezentrale Energieversorgung

Bosch forciert Entwicklung stationärer Brennstoffzellen

Bosch treibt die Entwicklung stationärer Brennstoffzellen voran, die beispielsweise in Ladeparks eingesetzt werden können. Dazu baut das Unternehmen die Beteiligung am britischen Brennstoffzellen-Spezialisten Ceres Power weiter aus.Weiterlesen...

22. Jan. 2020 | 12:08 Uhr
Flaggen USA und EU
Blick in die Zukunft

Wie geht ein Handelsstreit zwischen der EU und den USA aus?

Für die USA könnte ein Handelskonflikt mit der EU einige negative Folgen haben. Der Präsident des Instituts für Weltwirtschaft Gabriel Felbermayr erklärt warum.Weiterlesen...

22. Jan. 2020 | 10:23 Uhr
Außenansicht Heidelberg Standort Wiesloch
Europäischer Markt schwächelt

Heidelberger Druckmaschinen rutscht in die roten Zahlen

Das anhaltend schwierige Marktumfeld belastet Heidelberger Druckmaschinen. Nun muss das Unternehmen seine Prognosen für das Geschäftsjahr 2019/20 anpassen, denn das Ergebnis wird nun leicht negativ ausfallen.Weiterlesen...

21. Jan. 2020 | 14:54 Uhr
management
Cyber-Attacken und Handelskonflikte

Steigender Pessimismus: CEOs sorgen sich um Weltwirtschaft

Wegen globaler Handelskonflikte sowie Cyber-Attacken geht die Zuversicht deutscher Topmanager drastisch zurück. Der Beratungsgesellschaft PwC zufolge rechnen gut zwei Drittel der Führungskräfte mit einem Rückgang des Weltwirtschaftswachstums.Weiterlesen...

21. Jan. 2020 | 14:12 Uhr
Künstliche Intelligenz Symbolbild mit Gehirn und Code
Mehr Wirtschaftsleistung dank KI

Künstliche Intelligenz bringt große Wachstumschancen

Eine Studie des Verbands der Internetwirtschaft prognostiziert einen enormen Anstieg der Wirtschaftleistung, wenn Unternehmen flächendeckend KI-Lösungen einsetzen. Das BIP könnte so um bis zu 13 Prozent ansteigen.Weiterlesen...

21. Jan. 2020 | 13:08 Uhr
Schaubild Anstieg Börsenkurse
Einschätzung des IWF

Weltwirtschaft trotzt der Gefahr und nimmt Schwung auf

Der Internationale Währungsfond (IWF) spricht von einem gemäßigt beschleunigtem Wachstum der Weltwirtschaft. Dennoch ist noch immer Vorsicht geboten, denn ein Wendepunkt sei noch nicht erreicht.Weiterlesen...

21. Jan. 2020 | 10:50 Uhr
Export-Hafen aus der Vogelperspektive
Einigkeit nicht besser als Streit

EU-Industriebetriebe leiden unter US-Abkommen mit China

Das Institut für Weltwirtschaft (IfW) erwartet negative Folgen für die europäische Exportwirtschaft - trotz der Entschärfung des Handelskonflikts. Die chinesischen Importe aus den USA könnten zukünftig die aus der EU verdrängen.Weiterlesen...

17. Jan. 2020 | 08:30 Uhr
Präzisionswerkzeuge von Seco Tools aus der JM100-Reihe
'Wetterbericht' der Präzisionswerkzeuge-Hersteller

Werkzeug-Branche zwischen Existenzangst und Technik-Trends

Die Stimmung unter den Präzisionswerkzeuge-Herstellern ist durchwachsen: die einen müssen aufgrund mangelnder Aufträge Kurzarbeit anordnen, andere verzeichnen dank den 'richtigen' Kunden weiteres Wachstum. Doch wie sind die Aussichten für die Zukunft?Weiterlesen...