Bisher haben 15 Persönlichkeiten den Preis deutscher Maschinenbau erhalten.

Bisher haben 15 Persönlichkeiten den Preis deutscher Maschinenbau erhalten. (Bild: Anna McMaster)

Was haben Heinz-Dieter Schunk, Heinz Dürr und Renate Pilz gemeinsam? Alle drei haben nicht nur ihre Unternehmen zu internationalen Konzernen ausgebaut. Sie sind auch Preisträger des "Preis deutscher Maschinenbau". Die Auszeichnung wird seit 2006 von der "Produktion" vergeben. Geehrt werden Unternehmerpersönlichkeiten, die in ihrer Branche Maßstäbe gesetzt und ihr einen Stempel aufgedrückt haben. Ein weiteres Kriterium: Soziales Engagement.

Die Jury besteht aus Maschinenbau-Professoren und Verlagsvertretern von mi connect. Dazu gehören zum Beispiel Prof. Günther Schuh, Geschäftsführender Direktor des Werkzeugmaschinenlabors WZL der RWTH Aachen sowie Thomas Bauernhansl, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnik und Automatisierung IPA. Von Verlagsseite sind COO Stefan Waldeisen sowie die Chefredakteure Stefan Weinzierl und Claus Wilk in der Jury.

Die Trophäe, die im übrigen das Thema Metallbearbeitung symbolisiert, wird auf dem Maschinenbau-Gipfel verliehen.

Wer die bisherigen Preisträgerinnen und Preisträger waren, erfahren Sie in unserer Bildergalerie:

Das hat die Preisträger überrascht

Fast schon legendär ist die Geheimhaltung rund um den Preis. Wer die Auszeichnung erhält, wird erst auf der Abendveranstaltung verraten. „Ich muss sagen, alle haben dichtgehalten, ich wusste von nichts", sagte zum Beispiel Axel Barten. „Gegen meine eigene Vermutung muss ich heute feststellen, dass meine Frau den Mund halten kann“, scherzte Reinhold Festge 2021. Was bei der Ampelkoalition gelinge, klappe natürlich auch bei ihnen, fügte Susanne Festge an.

Ebenfalls zum Preis gehört die Laudatio. Dafür taucht Chefredakteur Claus Wilk immer tief in das Leben des Preisträgers ein. „Sie haben mein Leben geschildert, fast perfekt – und ich werde noch in Erfahrung bringen, wer Sie so gut informiert hat“, scherzte Barten im vergangenen Jahr. Auch Festge war erstaunt, was unser Chefredakteur über ihn herausgefunden hatte.

Obwohl der Preis natürlich eine Auszeichnung für das Lebenswerk ist, heißt es nicht, das dieses damit abgeschlossen ist. Der Preisträger von 2022, Thomas Lindner, erklärte zum Beispiel, er habe noch nicht vor sein Lebenswerk zu beenden, sondern wolle weitermachen.

Deutscher Maschinenbau-Gipfel 2022
(Bild: mi-connect)

Deutscher Maschinenbau-Gipfel

Der Maschinenbau-Gipfel 2023 ist vorbei - hier können Sie die Highlights Revue passieren lassen:

 

Die Veranstalter des Maschinenbau-Gipfels, VDMA und PRODUKTION freuen sich, wenn Sie auch 2025 in Berlin dabei sind!

 

Hier geht es zur Website des Maschinenbau-Gipfels.

Wer soll den nächsten Preis deutscher Maschinenbau auf dem Maschinenbau-Gipfel 2025 erhalten? Jede und jeder darf Vorschläge machen. Sie wollen eine Unternehmerpersönlichkeit ins Spiel bringen? Dann schreiben Sie uns!

Anja Ringel
(Bild: Anna McMaster)

Die Autorin: Anja Ringel

Dass sie Redakteurin werden will, wusste Anja Ringel schon zu Schulzeiten. Als Chefredakteurin ihrer Schülerzeitung hat sie Lehrkräfte und Schüler interviewt, das Mensaessen getestet und ist Fragen wie "Wieso hat Wasser ein Mindesthaltbarkeitsdatum" nachgegangen.

Nach Stationen bei diversen Tagezeitungen schaut sie bei "Produktion" nun den Unternehmen auf die Finger oder besser gesagt auf die Bilanzen. Als Wirtschaftsredakteurin kümmert sie sich aber auch um Themen wie Fachkräftemangel, Diversity, Digitalisierung oder Unternehmenskultur. Daneben ist sie einer der Podcast-Hosts von Industry Insights.

Privat liebt sie das Reisen und nutzt ihre Urlaube, um die Welt zu entdecken.

Mehr Artikel von Anja Ringel finden Sie hier.

Preis deutscher Maschinenbau: Die Preisträger

  • 2006:    Prof. Dr. Berthold Leibinger und  Dr. Dieter Kress
  • 2008:    Heinz-Dieter Schunk
  • 2009:    Dr. Bernhard Kapp
  • 2011:    Walter Reis
  • 2012:    Dr. Heinz Dürr
  • 2014:    Dr. Dieter Brucklacher
  • 2015:    Gerhard Sturm und Dr. Manfred Wittenstein
  • 2017:    Dr. Manfred Herrenknecht
  • 2018:    Renate Pilz
  • 2019:    Friedrich Eisler
  • 2021:    Dr. Reinhold Festge
  • 2022:    Dr. Thomas Lindner
  • 2023:    Axel E. Barten

Sie möchten gerne weiterlesen?