Mercedes Gebäude

Daimler will seine bisherigen Geschäftsfelder in zwei operative Aktiengesellschaften umwandeln. - Bild: Pixabay

Aufsichtsrat und Vorstand der Daimler AG haben sich über die zukünftigen Gremienbesetzungen bei der Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG verständigt. Beide Gremien streben an, dass Ola Källenius als künftiger Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz AG bestellt wird, um in dieser Funktion die weltweiten Aktivitäten der Geschäftsfelder Cars und Vans zu verantworten. Er soll zudem in Doppelfunktion den Vorsitz des Vorstands der Daimler AG als Dachgesellschaft übernehmen.

Aufsichtsrat und Vorstand der Daimler AG streben darüber hinaus die Bestellung von Martin Daum als künftigen Vorsitzenden des Vorstands der Daimler Truck AG an. Er wird auch künftig dem Vorstand der Daimler AG, verantwortlich für die Geschäftsfelder Trucks & Buses, angehören. Die Daimler Truck AG soll in Zukunft das weltweite Geschäft mit Lkw und Bussen verantworten.

Ranking: Die 10 stärksten Traktoren der Welt

Sie strotzen nur so vor Power und arbeiten unermüdlich. Die stärksten Traktoren der Welt bringen alleine jeweils mehr Leistung an den Tag als es 600 Pferde gemeinsam könnten. Wir haben ein Ranking der stärksten Traktoren für Sie zusammengestellt.

Umstrukturierung der Geschäftsfelder

Bereits im vergangenen Jahr hatten Vorstand und Aufsichtsrat der Daimler AG beschlossen, die bisherigen Geschäftsfelder Cars und Vans sowie Trucks und Buses durch eine Ausgliederung in rechtlich selbstständige Einheiten umzuwandeln. Unter Dach und Führung der Daimler AG entstehen im Zuge dieses Vorhabens zwei neue operative Aktiengesellschaften: Die Mercedes-Benz AG für die Geschäftsfelder Cars und Vans und die Daimler Truck AG für die Geschäftsfelder Trucks und Buses.

Die endgültige Entscheidung über die neue Unternehmensstruktur soll auf der Hauptversammlung der Daimler AG am 22. Mai 2019 getroffen werden. Die bereits heute selbständige Daimler Financial Services AG wird ab Juli 2019 als Daimler Mobility AG firmieren.

Aufsichtsratswahl im September 2019

Die Mercedes-Benz AG und die Daimler Truck AG werden mitbestimmte deutsche Aktiengesellschaften mit Sitz in Stuttgart sein. Der Aufsichtsrat beider Gesellschaften wird sich nach Wirksamwerden der Ausgliederung - wie gesetzlich vorgeschrieben - aus jeweils 20 Mitgliedern zusammensetzen, von denen zehn Vertreter der Anteilseigner und zehn Vertreter der Arbeitnehmer sein werden.

Im Falle der Zustimmung der Aktionäre zur Ausgliederung auf der Hauptversammlung der Daimler AG am 22. Mai 2019 ist beabsichtigt, dass der Aufsichtsrat der Mercedes-Benz AG und der Aufsichtsrat der Daimler Truck AG voraussichtlich im September 2019 über die Besetzung der Vorstände entscheiden.

Die Aufsichtsräte beider Gesellschaften sollen bereits vor der Wirksamkeit der Ausgliederung auf jeweils 20 Mitglieder aufgestockt werden. Dazu wurden Wahlvorschläge mit den Arbeitnehmervertretungen abgestimmt. Die jeweils zehn nominierten Anteilseignervertreter werden im September 2019 auf Hauptversammlungen der Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG gewählt.

Arbeitnehmer sollen mitentscheiden dürfen

In den gleichen Hauptversammlungen sollen von der Daimler AG als Alleinaktionärin auf Basis der Vorschläge der Arbeitnehmerseite jeweils zehn Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat der Mercedes-Benz AG und der Daimler Truck AG gewählt werden.

Auf diese Weise soll eine kontinuierliche Arbeit des Aufsichtsrats unter Beteiligung der Arbeitnehmer gewährleistet werden.

Ranking: Die 10 wertvollsten Autobauer der Welt 2018

Ob Porsche, BMW und Mercedes oder Chevrolet, Toyota und Audi - diese Automarken kennt man auf der ganzen Welt. Doch welcher Automobilhersteller hat den höchsten Markenwert? Das verrät dieses Ranking!