szmtag

23.04.2014 | Topthema

RWE startet Photovoltaik-Projekt in Großbritannien

Nach Angaben von RWE soll auf einem stillgelegten Flughafen eines der größten britischen Freiland-Sonnenkraftwerke mit einer installierten Leistung von 37 Megawatt (MWp) entstehen. - Bild: digitalstock / Fotolia

Das zur RWE gehörende Energiehandelshaus RWE Supply & Trading bringt ein Photovoltaik-Projekt in Großbritannien auf den Weg. mehr

Bei dem neuen Robotikbaukasten von igus wird der Kunststoff-Aluminium-Gelenkarm direkt über einen Motor an der Achse angetrieben.  - Bild: Igus

23.04.2014 | Kostengünstige Produktreihe

Igus: Neue Robotik-Produktreihe für die Lean Automation

Der Gleitlagerspezialist Igus hat einen direkt angetriebenen Gelenkarm aus Kunststoff und Aluminium entwickelt, der den Anforderungen der Lean Automation entspricht. mehr

Bereinigt um die Sonderposten konnte der US-Flugzeugbauer Boeing erneut zulegen und die Erwartungen der Analysten übertreffen. - Bild: Boeing

23.04.2014 | US-Flugzeugbauer zeigt sich weiter optimistisch

Boeing startet besser als erwartet ins neue Jahr

Die Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen von Boeing war zwar auch im ersten Quartal hoch. Der US-Flugzeugbauer verdiente allerdings wegen hoher Kosten infolge einer Umstellung bei den Mitarbeiterpensionen weniger als vor einem Jahr. mehr

Anzeige

 
Top-Technik
Illustration

Den Weg zur Smart Factory ebnen

Wohin der Trend in der Robotik geht, beantworten fünf Hersteller in einer exklusiven Umfrage. Auf dem Weg zur Smart Factory muss Automatisierung jedenfalls immer flexibler agieren. mehr...


Alle Top-Technik Berichte auf www.produktion.de!

Das Produktionsvolumen und die Neuaufträge sind laut HSBC im Berichtszeitraum gesunken, wenn auch mit einer langsameren Rate als im März. - Bild: kru

23.04.2014 | Einkaufsindex liegt weiter unter Schwelle

Industrie in China bremst den Abschwung etwas ab

Die Industrie in China hat im April ihren Abschwung etwas abgebremst. Der von HSBC Holdings veröffentlichte Index für das verarbeitende Gewerbe ist leicht auf 48,3 Zähler gestiegen von endgültig 48 Punkten im März. mehr

Der japanische Autobauer Toyota bleibt auch im ersten Quartal 2014 Branchenprimus und überflügelt seine Konkurrenten GM und VW beim Absatz erneut. - Bild: Toyota

23.04.2014 | Japaner geben unvermindert Gas

Toyota bleibt weiter vor General Motors und Volkswagen

Auch im ersten Quartal 2014 kommt der größte Automobilhersteller aus Japan. Toyota verweist wieder einmal seine härtesten Konkurrenten auf die Plätze. mehr

Anzeige

Der schwedische Pensionsfonds Alecta hat das Übernahmeangebot von Volkswagen für dessen Lkw-Tochter Scania abgelehnt. - Bild: Scania

23.04.2014 | Angebot entspricht nicht dem Unternehmenswert

Pensionsfonds Alecta zeigt VW bei Scania die kalte Schulter

Der schwedische Pensionsfonds Alecta zeigt Volkswagen bei seiner Scania-Offerte auch die kalte Schulter und lehnt das Angebot ab. mehr

Der Restruktierungsexperte Andreas Pleßke soll als Vorstand für Restrukturierungsaufgaben (CRO) das Fit@All-Programm zur strategischen Neuausrichtung Koenig & Bauer vorantreiben. - Bild: Koenig & Bauer

23.04.2014 | Treiber für das Fit@All-Programm

Koenig & Bauer beruft Restrukturierungsexperten Pleßke in den Vorstand

Der Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer hat den Restruktierungsexperten Andreas Pleßke in den Vorstand berufen und erweitert damit vorübergehend sein Führungsgremium. mehr

Nach Abwägung der Alternativen hat Gamco Asset Management die Andienung gewählt, weil dies im besten Interesse seiner Kunden ist. - Bild: Scania

22.04.2014 | Im besten Interesse seiner Kunden

US-Gesellschaft unterstützt VW-Offerte für Scania

Europas größter Autobauer Volkswagen stößt mit den Konditionen der geplanten Komplettübernahme des schwedischen Lkw-Bauers Scania nicht bei allen Investoren auf Widerstand. mehr

Unter dem Strich ging es für den Siemens-Wettbewerber Phillips mit 137 nach 161 Millionen Euro Gewinn im Vorjahr nach unten. - Bild: Phillips

22.04.2014 | Ungünstige Bedingungen in China und Russland

Philips von Währungseffekten und Konjunkturflaute belastet

Der Elektronikkonzern Philips hat im ersten Quartal stärker als erwartet unter negativen Währungseffekten und ungünstigen Konjunkturbedingungen in China und Russland gelitten. mehr

Eberhard Döring:

22.04.2014 | Markt könnte keine Ablegermessen vertragen

EuroMold ist in ihrem Konzept nicht eins zu eins kopierbar

Mit der Moulding Expo macht die Messe Stuttgart der traditionsreichen Euromold Konkurrenz. Jetzt bezieht die Messeleitung der Euromold Position dazu. mehr

VW will mit der kompletten Übernahme der Schweden die nur schleppend vorankommende Nutzfahrzeug-Allianz unter dem eigenen Konzern-Dach vorantreiben. - Bild: Volkswagen

22.04.2014 | Wiederstand wächst

Weiterer Fonds weist VW-Angebot für Scania zurück

Der Widerstand gegen die Komplettübernahme des Lkw-Bauers Scania durch Volkswagen zu den aktuellen Konditionen wächst. Nun hat sich mit Skandia der dritte an der Scania AB beteiligte Pensionsfonds gegen das Angebot von Volkswagen ausgesprochen. mehr

Durch einen höheren Materialeinsatz im Motor - und zwar durch Kupfer und Eisen - lassen sich die Verluste reduzieren. . Somit ließen sich höhere Wirkungsgrade erreichen. - Bild: SEW Eurodrive

22.04.2014 | Konstruktion

Motoren-Hersteller kämpfen gegen Übergröße

Mehr Energie-Effizienz bei gleicher Leistung bedeutet mehr Baugröße bei Elektromotoren. Die Hersteller fahren unterschiedliche Strategien, damit die 'Konfektionsgröße' unverändert bleibt. mehr

Für viele Waren aus der EU soll das 'Made in'-Siegel eingeführt werden. Der VDMA lehnt das als für den Maschinenbau ungeeignet ab. - Bild: Bosch

22.04.2014 | Kennzeichnungspflicht

EU-Parlament will ‘Made in’-Siegel einführen

Ein 'Made in'-Siegel soll europaweit vorgeschrieben werden. Das hat das EU-Parlament beschlossen. Der Gesetzentwurf stößt in Deutschland auf Widerstand. mehr

Microsoft soll das Handy-Geschäft des einstigen Weltmarktführers Nokia an diesem Freitag übernehmen. Der Verkauf solle am 25. April über die Bühne gehen und unterliegt nun nur noch den üblichen Abschluss-Bedingungen. - Bild: Nokia

22.04.2014 | Nokia wird zu Microsoft Mobile

Nokias Handysparte soll in Kürze an Microsoft gehen

Der US-Softwaregigant Microsoft soll am kommenden Freitag das Handy-Geschäft von Nokia übernehmen. Damit kommt ein monatelanges Gezerre mit Regulierungsbehörden in aller Welt zu einem Ende. mehr

Die bisherigen Verkaufszahlen im April ließen erwarten, dass der Monat für General Motors gut laufen wird. - Bild: GM

22.04.2014 | Stärkster Zuwachs in China

GM verkauft trotz Zündschloss-Skandal mehr Autos

Der Skandal um fehlerhafte Zündschlösser, die mit einigen Todesfällen in Verbindung gebracht wurden, scheint dem US-Autobauer General Motors nicht allzu viel anzuhaben. mehr

Die Gewerkschaft UAW hat ihren Einspruch gegen eine Abstimmung im US-Werk in Chattanooga zurückgezogen. - Bild: VW

22.04.2014 | Gewerkschaft macht Rückzieher

UAW zieht Einspruch gegen Abstimmung bei VW zurück

Die mächtige US-Gewerkschaft UAW hat ihren Einspruch gegen eine Abstimmung beim Autobauer Volkswagen im US-Werk in Chattanooga zurückgezogen. mehr

Beim US-Autobauer Ford steht Firmenkreisen zufolge in Kürze ein Chefwechsel an. Der derzeitige Vorstandsvorsitzende Alan Mulally werde schon bald von Mark Fields abgelöst werden. - Bild: Ford

22.04.2014 | Vorgezogener Führungswechsel in Dearborn

Ford-Vorstand Fields soll Konzernchef Mulally ablösen

Beim US-Autobauer Ford steht offenbar ein Führungswechsel ins Haus. Laut dem "Wall Street Journal" soll Alan Mulally voraussichtlich vor Jahresende seinen Posten räumen. mehr

Die Krisenfolgen könten das Wachstum des deutschen BIP im Jahr 2014 von bisher erwarteten 1,9 Prozent auf nur noch ein Prozent abwürgen. - Bild: kru

21.04.2014 | Deutlicher Rückgang des deutschen Bruttoinlandsprodukts

Eskalation in der Ukraine hat härtere Folgen für Wirtschaft

Die Folgen einer eskalierenden Krise in der Ukraine könnten die deutsche Wirtschaft deutlich stärker treffen als bisher vermutet. Das ist das Ergebnis einer Analyse des Kieler Instituts für Weltwirtschaft. mehr

Der Kauf des Wagens wird sowohl von der Zentralregierung in Peking als auch von den Kommunen subventioniert. - Bild: carnewschina.com

20.04.2014 | Fahrzeugkauf von Regierung subventioniert

Daimler und BYD stellen Elektroauto Denza vor

Der Stuttgarter Premiumautobauer Daimler und der chinesische Partner BYD haben auf der Pekinger Automobilmesse am Wochenende ihr Elektroauto Denza für den chinesischen Markt vorgestellt. mehr

Siemens setzt weiter auf China. Für den Technologiekonzern ist das Elektromotor-Joint-Venture mit BAIC das erste dieser Art im Reich der Mitte. - Bild: Siemens

20.04.2014 | Joint-Venture für E-Motoren und Antriebe

Siemens und BAIC fertigen Elektromotoren für China

Der Münchener Technologiekonzern Siemens will mit seinem chinesischen Partner Beijing Automotive (BAIC) elektrische Fahrzeugantriebe herstellen. Zum Auftakt der Automesse in Peking gründeten sie ein Joint-Venture. mehr

Martin Winterkorn:

20.04.2014 | Großoffensive im Reich der Mitte

Volkswagen will in China weiter deutlich zulegen

Europas größter Autobauer Volkswagen setzt auf seinem wichtigsten Markt China weiter auf Offensive. In den kommenden Jahren wollen die Wolfsburger das Händlernetz im Reich der Mitte deutlich ausbauen. mehr

Fiat-Chef Sergio Marchionne wittert das große Geschäft im Reich der Mitte. Der Markt für SUV in China wächst rasant, allein im vergangenen Jahr stieg der Absatz dieser Fahrzeuge um 49 Prozent auf rund drei Millionen Einheiten. - Bild: Fiat

20.04.2014 | Stark wachsender Markt für SUV

Fiat und Chrysler wollen Jeep-Produktion in China wiederbeleben

Um vom boomenden Markt für Geländewagen im Reich der Mitte zu profitieren, wollen Fiat und Chrysler ab Ende 2015 gemeinsam mit dem chinesischen Fiat-Partner Guangzhou Automobile Jeeps in China produzieren. mehr

Wolfgang Eder:

18.04.2014 | Nordamerika als langfristig kalkulierbarer Standort

Voestalpine stellt Standort Österreich in Frage

Der österreichische Stahlhersteller Voestalpine denkt darüber nach, in der Zukunft Kapazitäten aus seiner Heimat abzuziehen und anderswo anzusiedeln. mehr

Die beiden Automobilhersteller Avtotor und BMW erweitern ihre Produktion im russischen Kaliningrad. - Bild: BMW Group

18.04.2014 | Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung

Avtotor und BMW erweitern Produktion in Kaliningrad

Der russische Fahrzeughersteller Avtotor und BMW haben vereinbart, ihre Produktion in der Region Kaliningrad auszubauen, berichtet die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf den Präsidenten der Avtotor Holding, Walerij Draganow. mehr

Norbert Reithofer:

18.04.2014 | Schon 11.000 Vorbestellungen für den BMW i3

Interesse an BMW-Elektroautos übersteigt Fertigungskapazität

Einem Medienbericht zufolge übersteigt die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen des Münchener Premiumautobauers BMW die Produktionskapazitäten des Unternehmens. mehr

Suchen