szmtag

16.09.2014 | Topthema

Voith erneuert Kaplan-Turbinen in USA

Voith erneuert die zehn Kaplan-Turbinen im US-Wasserkraftwerk Priest Rapids. - Bild: Voith

Voith wird das Wasserkraftwerk Priest Rapids im US-Bundesstaat Washington modernisieren. In dem Maschinenhaus mit seinen zehn Einheiten am Columbia River wird Voith ab dem Jahr 2016 jährlich eine vertikale Kaplan-Turbine austauschen. mehr

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Prof. Dr. Thomas Edenhofer mit den Preisträgern Georg Senftl und Martin Stadler (Geschäftsführung). - Bild: ViscoTec

16.09.2014 | Pumpenspezialist erhält Preis

ViscoTec gehört zu “Bayerns Best 50″

Der Pumpen- und Dosiertechnikspezialist ViscoTec hat die Auszeichnung "Bayerns Best 50" erhalten. Damit werden Unternehmen ausgezeichnet, die in den letzten fünf Jahren Mitarbeiterzahl, Umsatz und Ertrag überdurchschnittlich steigern konnten. mehr

Der ThyssenKrupp-Konzern will Gespräche mit Airbus aufnehmen. - Bild: ThyssenKrupp

16.09.2014 | Airbus-Anteil

ThyssenKrupp will bei Atlas-Verkauf mitreden

Der ThyssenKrupp-Konzern will beim Verkauf des Airbus-Anteils an dem Rüstungstechnik-Unternehmen Atlas Elektronik mitreden. mehr

Anzeige

 
Top-Technik
Illustration

Geschmiert und gekühlt mit ATS

Mehr Produktivität und Qualität bei der Bearbeitung von Aluminiumwerkstoffen durch aufeinander abgestimmte Maschinen und Werkzeuge, kombiniert mit neuen Technologien und Verfahren, wie etwa die Aerosol-Trockenschmierung (ATS) aus dem Hause Rother Technologie. mehr...


LinkpfeilAlle Top-Technik Berichte auf www.produktion.de!

ILS Fertigungstechnik hat in die Aluminiumbearbeitung (hier eine Schmiede) am Standort Wuppertal zwei Millionen Euro investiert. - Bild: ILS

16.09.2014 | Zwei Millionen Euro für neue Anlagen

ILS investiert am Standort Wuppertal

ILS Fertigungstechnik hat am Standort Wuppertal seine Kapazitäten zur Bearbeitung von Aluminium ausgebaut. Insgesamt wurden zwei Millionen Euro in die Hand genommen. mehr

Bislang war Russland der drittgrößte Markt für Opel. - Bild: UnitedPictures/Auto-Reporter.NET

16.09.2014 | Autobauer reagiert auf Verwerfungen

Russland-Krise zwingt Opel zu Umbau

Der Autobauer Opel reagiert auf die Verwerfungen in Russland und baut das Geschäft um. "Im vergangenen Jahr war Russland unser drittgrößter Markt nach Großbritannien und Deutschland - aktuell steckt dieser Markt in ernsten Turbulenzen", sagt Opel-Chef Karl-Thomas Neumann. mehr

Ihre Pressekonferenz hielten Siplace und DEK im Siemens-Elektronikwerk Amberg ab: Hier lassen sich alle Facetten der modernen Elektronikfertigung hautnah und spürbar erleben. - Bild: Siemens

16.09.2014 | Zusammenschluss von Siplace und DEK

Siplace will bis 2016 die Nummer 1 am Markt sein

Der Bestückautomatenhersteller Siplace hat jetzt den Druckerhersteller DEK übernommen. Vor drei Jahren kaufte ASM Pacific Technology (ASMPT) wiederum die ehemalige Siemens-Sparte Siplace. Die Eingliederung in den asiatischen Konzern löste bei dem Münchner Team einen Kreativitätsschub und Expansionswillen aus. mehr

Airbus habe die Bereiche Raumfahrt, Militärflugzeuge, Lenkflugkörper, sowie zugehörige Systeme und Dienstleistungen als künftige Kerngeschäfte definiert. - Bild: Airbus

16.09.2014 | Nächster Schritt des Umbaus

Airbus stellt Sparte Defence and Space neu auf

Der Airbus-Konzern leitet den nächsten Schritt seines Umbaus ein und stellt die Sparte Airbus Defence and Space neu auf. mehr

Masashi Ono, Chef der neuen B&R-Tochter im japanischen Yokohama, ist zuversichtlich. - Bild: B&R

15.09.2014 | Automatisierer gründet Ableger in Yokohama

B&R eröffnet Tochter in Japan

Der Automatisierungsanbieter B&R hat die Eröffnung seiner 24. Tochtergesellschaft bekannt gegeben: B&R Japan. Das Unternehmen sitzt in Yokohama und wird von Masashi Ono geleitet. mehr

ZF-Chef Stefan Sommer leitet künftig einen der größten Automobilzulieferer der Welt. - Bild: ZF

15.09.2014 | Deutschlands neuer Autogigant

ZF Friedrichshafen übernimmt TRW

Milliardendeal in der Autobranche: Der Getriebebauer ZF Friedrichshafen übernimmt den US-Konkurrenten TRW und steigt damit zu einem führenden Unternehmen der Branche auf. mehr

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement treibt die Trennung der Bauprodukte-Sparte voran. - Bild: HeidelbergCement

15.09.2014 | Verkauf der Bauprodukte-Sparte

HeidelbergCement könnte Tochter an die Börse bringen

Der Baustoffkonzern HeidelbergCement treibt den Verkauf seines nordamerikanischen und britischen Geschäfts mit Bauprodukten voran. mehr

Der Rüstungskonzern Rheinmetall nwill zum Rüstungsriesen aufsteigen – und interessiert sich für weitere Zukäufe. - Bild: Rheinmetall

15.09.2014 | Rüstungskonzern auf Einkaufstour

Rheinmetall auf dem Weg zum deutschen Rüstungsgiganten

Konsolidierung in der deutschen Rüstungsindustrie: Die Düsseldorfer Waffenschmiede Rheinmetall plant Zukäufe im großen Stil und könnte bald zum deutschen Rüstungsgiganten aufsteigen. mehr

Anzeige

Ronald DeFeo, CEO des US-Transportgeräte-Herstellers Terex, übernahm durch geschicktes Vorgehen den deutschen Konkurrenten Demag Cranes. - Bild: Terex

15.09.2014 | Portrait Ronald DeFeo

Terex auf dem Weg zum Global Player

Der CEO von Terex, Ronald DeFeo, baut den US-Transportgeräte-Hersteller mit Geduld zum Global Player aus. mehr

Vorsitzender, Präsident und Geschäftsführer von Hardinge Richard L. Simons. Bild: Hardinge

15.09.2014 | Geplanter Erwerb der Vermögenswerte

Hardinge plant Übernahme von Voumard

Hardinge, ein internationaler Anbieter von hochentwickelten Zerspanungslösungen und Zubehör, informiert über die Unterzeichnung einer Vereinbarung für den geplanten Erwerb der Vermögenswerte des Voumard Innenrundschleifgeschäftes der Peter Wolters GmbH in Rendsburg, Deutschland. mehr

Die Zeit für ein reines Elektroauto ist noch nicht gekommen. Ohne entsprechende Infrastruktur sind Plug-in-Hybride wie unser A3 e-tron im Moment das beste Konzept. - Bild: Audi

15.09.2014 | Zeit für Elektroautos noch nicht reif

Audi will jedes Jahr neues Plug-In-Modell

Zur Erreichung der strengen Emissionsvorgaben der EU setzt auch der Ingolstädter Premiumautobauer Audi wie die Konkurrenz von Daimler auf Plug-In-Hybride. mehr

Der Automobilzulieferer Bosch baut die eigene Kompetenz bei Lenksystemen mit einer Übernahme aus. - Bild: Bosch

15.09.2014 | Milliardenschwere Übernahme

Bosch übernimmt ZF Lenksysteme komplett

Der Autozulieferer ZF Friedrichshafen macht den Weg frei für die geplante Übernahme des US-Wettbewerbers TRW. Was in Unternehmenskreisen bereits vergangene Woche als Information kursierte, ist jetzt offiziell: Das Lenksystemgeschäft von ZF geht komplett an den Autozulieferer Bosch über. mehr

Die Porsche Holding hat rund 55 Millionen US-Dollar in das US-Technologieunternehmen Inrix investiert. - Bild: Porsche

15.09.2014 | Holding investiert 55 Millionen

Porsche SE beteiligt sich an Inrix

Die Porsche Holding hat einen rund zehnprozentigen Anteil am US-Technologieunternehmen Inrix gekauft. Die Investitionssumme liege bei rund 55 Millionen US-Dollar, wie das Unternehmen mitteilte. mehr

Leif Östling:

12.09.2014 | Erste Effekte erst ab 2015

VW-Nutzfahrzeug-Chef dämpft Erwartungen an Lkw-Allianz

Volkswagens Nutzfahrzeug-Chef Leif Östling sieht die ersten Erfolge einer engeren Verzahnung von Scania, MAN und Volkswagen Nutzfahrzeuge voraussichtlich nicht in den kommenden beiden Jahren. mehr

VW-Vertriebschef Christian Klingler:

12.09.2014 | Starkes Wachstum in China

VW-Konzern steigert Absatz im August weiter

Der Volkswagen-Konzern hat seine Fahrzeugverkäufe im August weiter gesteigert. Im abgelaufenen Monat setzten die Niedersachsen 740.500 Fahrzeuge ab, ein Plus von 2,7 Prozent zum Vorjahreszeitraum. mehr

Prof. Felbermayr, Leiter des Ifo Zentrums für Außenwirtschaft:

12.09.2014 | Freihandelsabkommen zwischen EU und USA

TTIP als Plattform für Verschwörungstheoretiker

Ifo-Volkswirt Professor Felbermayr rät im Interview mit Produktion-Redakteur Gunnar Knüpffer, die Ambitionen beim Freihandelsabkommen zwischen EU und USA zu senken und ein separates Investitionsschutz-Abkommen abzuschließen. mehr

Wladimir Putin weiter unter Druck: Die neuen Sanktionen der Europäischen Union gegen Russland treten morgen in Kraft. Darauf haben sich die EU-Staaten nach Angaben von Diplomaten geeinigt. - Bild: Itartass

12.09.2014 | Reaktionen auf Ukraine-Krise

EU und USA verschärfen Sanktionen gegen Russland

Die Europäische Union hat die Sanktionen gegen Russland in der Ukraine-Krise verschärft. Auf der Liste stehen nun weitere neun Firmen, die keine Güter mehr erhalten, die neben einem zivilen auch einen militärischen Nutzen haben können. mehr

ZF-Chef Stefan Sommer könnte die Übernahme von TRW schon in der nächsten Woche offiziell verkünden. Die Transaktion werde zehn Milliarden US-Dollar schwer sein. - Bild: ZF

12.09.2014 | Milliarden-Transaktion vor dem Abschluß

ZF macht Weg für Übernahme von TRW frei

Der Friedrichshafener Automobilzulieferer ZF will seine Hälfte am Joint Venture ZF Lenksysteme offenbar an den Partner Bosch verkaufen. Der Schritt werde für ZF den Weg zur geplanten milliardenschweren Übernahme des US-Wettbewerbers TRW freimachen. mehr

Strategievorstand Matthias Müller:

12.09.2014 | Holding will in Unternehmen investieren

Porsche wird erste Unternehmen übernehmen

Die Porsche SE hat sich viele Unternehmen als potenzielle Übernahmekandidaten angeschaut. "Nun sind wir fündig geworden", sagte Strategievorstand Matthias Müller, der in Personalunion Vorstandschef des Sportwagenbauers ist, auf einer Abendveranstaltung in Frankfurt. mehr

Marc-André Dittrich, Abteilungsleitung Technologien zur Funktionalisierung von Oberflächen am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen, Leibniz Universität Hannover

11.09.2014 | Forschung an funktionalen Oberflächen

Mikrostrukturtaschen senken den Kraftstoffverbrauch

Funktionale Oberflächen eröffnen dem Konstrukteur der Zukunft völlig neue Optionen. Produktion sprach exklusiv mit Marc-André Dittrich, Abteilungsleiter Technologien zur Funktionalisierung von Oberflächen am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover. mehr

Chinesische Regulierer hatten vergangenen Monat Strafen über 100 Millionen US-Dollar gegen zehn japanische Autoteileproduzenten verhängt, auch deutsche Autohersteller haben aktuell wegen ähnlicher Vorwürfe ebenfalls Strafen zu erwarten. - Bild: kru

11.09.2014 | Behörden wehren sich gegen Vorwurf

China weist Protektionismusvorwürfe zurück

Chinesische Behörden wehren sich gegen den Vorwurf, sie würden ausländische Unternehmen im Reich der Mitte mit Hilfe des Kartellrechts unfair angehen. mehr

Risiko Baukastensystem: Bei immer mehr gleichen Bauteilen, höherer technischer Komplexität und schnelleren Entwicklungszyklen nimmt die Fehlergefahr zu, so Autoexperte Stefan Bratzel. - Bild: CAM

11.09.2014 | 2014 wird Rekordjahr in Sachen Rückrufe

Kampf den Automobilrückrufen

General Motors, Toyota, Volkswagen und Co rufen mittlerweile mehr als viermal so viele Autos zurück als sie produzieren. Die Ursachen sind vielschichtig. Experten sehen großes Potenzial für die Fehlervermeidung in präventiven Systemen. mehr

Suchen