Frau zeigt auf ein Blatt mit Notizen

Auch 2021 ist wirtschaftlich viel passiert. (Bild: amnaj - stock.adobe.com)

Im zweiten Corona-Jahr 2021 ist auch wirtschaftlich einiges passiert. Welche wichtigen Ereignisse es von Januar bis August gab, lesen Sie hier.

10.09. - Nord Stream 2 wird fertiggestellt

Die umstrittene Ostseepipeline Nord Stream 2 ist fertig, wie der Gasprom-Konzern mitteilt. Erdgas wird über sie aber zunächst nicht strömen. Die Bundesnetzagentur setzt Mitte November ihr Freigabeverfahren aus. Hintergrund ist die EU-Gasrichtlinie, die eine Trennung von Betrieb der Leitung und Vertrieb des Gases vorschreibt.

20.09. - Der Dax wächst

Der Deutsche Aktienindex wächst von 30 auf 40 Unternehmen. Der Leitindex soll so die deutsche Wirtschaft umfassender abbilden. Zuvor übersteigt der Dax im August nach monatelangem Wachstum erstmals die Marke von 16.000 Punkten und markiert ein Hoch bei 16.251 Punkten.

24.09. - Huawei-Finanzchefin darf zurück nach China

Huawei-Finanzchefin Meng Wanzhou, die seit Ende 2018 in Kanada festsaß, darf nach China zurück. Zuvor ging die Tochter des Firmengründers einen Deal mit US-Behörden ein, die ihr Verstöße gegen Iran-Sanktionen vorwarfen. Der Konflikt zwischen den USA und Huawei wird damit entschärft, aber die Sanktionen gegen den Konzern bleiben.

Kennen Sie schon unseren Podcast Industry Insights?

Anja Ringel (links) und Julia Dusold (rechts) strahlen in die Kamera.

Im Podcast Industry Insights sprechen wir gemeinsam über alles, was die Industrie beschäftigt. Unsere Redakteurinnen Julia Dusold und Anja Ringel haken nach, welche Karrierethemen und Technik-Trends bei Technologieunternehmen und Maschinenbauern gerade aktuell sind. Dafür laden wir in jede Folge eine prominente Branchengröße ein, um mit ihr zu diskutieren.

Das Moderatorinnen-Duo sprach bisher beispielweise mit Ingo Spengler (COO Leoni) über die Zukunft des Zulieferers und Blumensträuße in Ägypten, mit Dr. Christina Reuter (Airbus/Kion) über Digitalisierung und Frauen in technischen Berufen sowie mit Eckard Eberle (COO Process Automation bei Siemens) über Industrie 4.0 und 5G.

 

Alle Folgen von Industry Insights finden Sie hier. Abonnieren Sie uns gerne auch auf Spotify, Apple Podcast oder dort, wo Sie am liebsten Podcasts hören.

04.10. - Total-Ausfall bei WhatsApp und Instagram

Alle Facebook-Dienste samt WhatsApp und Instagram verschwinden für rund sechs Stunden aus dem Netz. Durch eine fehlerhafte Konfigurationsänderung sei der Datenverkehr zwischen Rechenzentren zusammengebrochen, erklärt der Konzern, der im Netz viel Spott für den langen Total-Ausfall erntet.

04.10. - Luftfahrt gibt sich Klimaziel

Die Luftfahrt-Branche gibt sich das Ziel, zum Jahr 2050 klimaneutral zu fliegen. Nötig dafür sei eine Kombination aus nachhaltig produziertem Treibstoff, neuen Flugzeugen, mehr Effizienz sowie der Bindung von Kohlendioxid und dem Ausgleich von Emissionen.

07.10. - Vonovia übernimmt Konkurrenten Deutsche Wohnen

Deutschlands größtem Wohnungskonzern Vonovia gelingt im dritten Anlauf die Übernahme des Konkurrenten Deutsche Wohnen. In dem rund 19 Milliarden Euro schweren Deal entsteht ein europäischer Immobilienriese mit rund 568.000 Wohnungen vor allem in Deutschland.

20.10. - Bundesbank-Präsident legt Amt nieder

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann legt überraschend sein Amt aus persönlichen Gründen zum Jahresende nieder. Weidmann, der oft die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank kritisierte, wurde im Mai 2011 mit 43 Jahren zum jüngsten Bundesbank-Präsidenten.

28.10. - Facebook wird zu Meta

Der Facebook-Konzern gibt sich einen neuen Namen: Meta. Das soll die Ausrichtung auf das «Metaverse», eine künftige digitale Welt, unterstreichen. Die einzelnen Dienste wie Facebook, Instagram und WhatsApp heißen weiter wie bisher.

07.11. Tesla-Chef Musk verkauft Teil seiner Aktien

Tesla-Chef Elon Musk lässt sich von Twitter-Nutzern in einer Umfrage dazu verpflichten, zehn Prozent seiner Tesla-Aktien zu verkaufen, um mehr Steuern zu zahlen. Die Aktie notiert danach schwächer. Ein Teil der Verkäufe geht auf einen bereits im September festgesetzten Fahrplan zur Einlösung von Aktienoptionen zurück.

08.11. - Geimpfte Europäer dürfen wieder in die USA reisen

Nach rund 20 Monaten Corona-Sperre öffnen die USA wieder ihre Grenzen zumindest für geimpfte Reisende aus Europa. Airlines und US-Gastgewerbe hoffen auf eine schnellere Erholung ihres Geschäfts.

10.11. - Rekordkurs für Bitcoin

Die Kryptowährung Bitcoin erreicht auf ihrer Achterbahnfahrt wieder einen Rekordkurs. Auf der Plattform Bitstamp kostet sie 68 627 Dollar. Ins Jahr ging der Bitcoin mit rund 29 400 Dollar - und fiel im Juli nach einem ersten Höhenflug kurz auf dieses Niveau zurück. Zum Jahresende hält sich der Bitcoin an der Markt von 50 000 Dollar.

29.11. - Neuer Chef für Twitter

Twitter bekommt einen neuen Chef. Mitgründer Jack Dorsey macht den Posten für den bisherigen Technikchef Parag Agrawal frei. Unklar bleibt, ob Dorsey unter dem Druck unzufriedener Investoren ging.

Alles Wissenswerte zum Thema CO2-neutrale Industrie

Sie wollen alles wissen zum Thema CO2-neutrale Industrie? Dann sind Sie hier richtig. Alles über den aktuellen Stand bei der klimaneutralen Industrie, welche technischen Innovationen es gibt, wie der Maschinenbau reagiert und wie die Rechtslage ist erfahren Sie in dem Beitrag "Der große Überblick zur CO2-neutralen Industrie".

Um die klimaneutrale Industrie auch  real werden zu lassen, benötigt es regenerative Energien. Welche Erneuerbaren Energien es gibt und wie deren Nutzen in der Industrie am höchsten ist, lesen Sie hier.

Oder interessieren Sie sich mehr für das Thema Wasserstoff? Viele Infos dazu gibt es hier.

01.12. - Daimler Truck wird unabhängig

Daimlers Lkw- und Bussparte wird zu einem unabhängigen Unternehmen. Wenige Tage später startet der weltgrößte Anbieter der Branche an der Frankfurter Börse.

09.12. - Warnstufe Rot wegen Schwachstelle in Server-Software

Eine leicht auszunutzende Schwachstelle in einer vielbenutzten Server-Software sorgt für Alarmstimmung. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik gibt die Warnstufe Rot aus. Das Ausmaß der Bedrohung bleibt zunächst unklar.

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Ich habe die AGB, die Hinweise zum Widerrufsrecht und zum Datenschutz gelesen und akzeptiere diese.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?

dpa