Spielzeuautos stehen neben Münzen und Taschenrechner

Autobauer wie Daimler und BMW zahlen ihren Mitarbeitern Erfolgsprämien. - (Bild: thanksforbuying - stock.adobe.com)

Neun Prozent der Betriebe in Deutschland zahlen ihren Mitarbeitern oder Teile der Belegschaft eine Gewinnbeteiligung. Das hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) 2011 in einer Studie herausgefunden. Das ist bei großen Betrieben häufiger der Fall, als bei kleineren: Acht Prozent der Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten haben der Studie zufolge Gewinnbeteiligungsmodelle. Bei Firmen mit mehr als 500 Mitarbeitern ist es mehr als ein Drittel.

Laut IAB hat die finanzielle Beteiligung von Beschäftigten sowohl positive Auswirkungen auf die Unternehmensproduktivität als auch auf die Motivation der Mitarbeiter. 

Trotz - oder auch aufgrund - der Coronakrise und teilweise monatelanger Kurzarbeit zahlen die Autobauer ihren Mitarbeitern auch für die Jahre 2020 und 2021 einen Bonus.

Hinweis: Bisher haben noch nicht alle Autobauer ihre Sonderzahlungen für 2021 bekanntgegeben. Der Artikel wird deshalb laufend aktualisiert.

So hoch sind die Prämien bei Daimler und Opel

Eine Rekordgewinnbeteiligung zahlt Daimler für das Jahr 2021 an seine Belegschaft aus. Die Mitarbeitenden erhalten einen 6.000-Euro-Bonus. Die rund 100.000 Tarifbeschäftigten, die einen Anspruch auf diese Ergebnisbeteiligung haben, erhalten das Geld mit dem Februar-Gehalt. "Die außerordentliche Entwicklung unseres Unternehmens ist eine Teamleistung", sagte Personalvorständin Sabine Kohleisen laut 'Manager Magazin".

Über die die gleiche Prämie können sich die Beschäftigten bei Daimler Truck freuen. Das Unternehmen wurde vergangenes Jahr ausgegliedert (alle Informationen dazu erfahren Sie hier).

Zum Vergleich: Im Jahr davor haben die Daimler-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 500 Euro Prämie und eine Corona-Bonus in Höhe von 1.000 Euro erhalten. 2019 lag die Ergebnisbeteiligung bei 597 Euro. Daneben gab es eine einmalige Anerkennungsprämie von bis zu 500 Euro. Der Autobauer hat die Ergebnisbeteiligung für die Tarifbeschäftigten 1997 eingeführt. Wie hoch diese ist, beschließen das Unternehmen und der Betriebsrat gemeinsam mit Hilfe einer Berechnungsformel.

Bei Opel hat 2021 jeder Mitarbeitende einen Bonus in Höhe von 500 Euro erhalten. Das sind 100 Euro weniger als 2019. Opel habe sich zu einem nachhaltig profitablen Unternehmen entwickelt, erklärte CEO Michael Lohscheller in einem Brief an die Belegschaft.

In Bezug auf einen Corona-Bonus sagte Opel, der Konzern habe zwei Jahre hintereinander eine freiwillige Erfolgsprämie gezahlt. Über die Höhe des Bonus schwieg der Autobauer.

Volkswagen-Mitarbeitende erhalten 3.000 Euro Bonus

Die Tarifbeschäftigten von Volkswagen erhalten für 2021 wieder eine etwas höhere Bonuszahlung als in den Jahren zuvor. Nach dem schon im November überwiesenen Abschlag von 1.700 Euro sollen mit dem Mai-Gehalt weitere 1.300 Euro pro Person auf die Konten der Belegschaft fließen. Dies kündigte Betriebsratschefin Daniela Cavallo Anfang März in der Firmenzeitschrift 'Mitbestimmen' an. Die erzielte Aufstockung soll sich laut DPA aus einer zusätzlichen "Anerkennungsprämie" für die Mitarbeitenden im VW-Haustarif ergeben.

Für das schwächere Corona-Jahr 2020 hatte es 2.700 Euro extra gegeben. Der Wert war damit deutlich unter die Höhe mehrerer Vorjahre gefallen, für 2019 beispielsweise hatten die prämienberechtigten Arbeitnehmer der westdeutschen Standorte noch knapp 5.000 Euro bekommen. Der Tarifbonus orientiert sich im Wesentlichen an den Betriebsergebnissen der Hauptsparte VW Pkw und der Marke der leichten Nutzfahrzeuge (VWN). Es werden aber auch noch weitere Teilkriterien angelegt.

Sollte der Börsengang der Tochter Porsche wie geplant umgesetzt werden, erhalten die Beschäftigten weitere 2.000 Euro.

Genau wie bei Daimler bekommen die VW-Mitarbeitenden außerdem mit dem Februar-Gehalt einen Corona-Bonus erhalten. Und zwar in Höhe von 500 Euro. Für Azubis und Studierende gab es 300 Euro.

Gewinnbeteiligung bei BMW, Audi, Porsche und Ferrari

Auch BMW, Audi und Porsche zahlen ihren Mitarbeitern einen Bonus. BMW zahlt seiner Belegschaft in diesem Jahr einen Rekord-Bonus. Der individuelle Basiswert wird mit einem Faktor von 1,8 multipliziert, die Mitarbeitenden erhalten also 180 Prozent des Basiswerts als Erfolgsbeteiligung. Ein Mitarbeiter der Entgeltgruppe 5 erhält damit laut 'Bimmertoday' eine Erfolgsbeteiligung in Höhe von 9.000 Euro. Hinzu kommen 1.200 Euro als Dividenden-Baustein für die Betriebliche Altersvorsorge.

Im vergangenen Jahr hat ein durchschnittlicher Facharbeiter 2.160 Euro sowie einen zusätzlichen Beitrag für die Betriebsrente in Höhe von 450 Euro erhalten. Im Jahr davor lag die Gewinnbeteiligung noch bei 9.175 Euro.

Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr 2021 zahlt Porsche seinen Beschäftigten einen Bonus von bis zu 7.900 Euro aus. Das sind 50 Euro mehr als im vergangenen Jahr. Mit der Sonderzahlung wird laut Konzern der Appell des Vorstands und des Betriebsrats verbunden, Menschen zu helfen, die wegen des Russland-Ukraine-Kriegs auf der Flucht seien.

Der Vorstandsvorsitzende des Stuttgarter Autobauers, Oliver Blume, hatte bei der Bilanzvorlage gesagt, 2021 sei das erfolgreichste Jahr in der Geschichte des Unternehmens gewesen. Der Umsatz stieg um mehr als 15 Prozent auf gut 33 Milliarden Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn in Höhe von vier Milliarden Euro, nach 3,2 Milliarden Euro im Jahr zuvor.

2021 gab es im Übrigen neben dem jährlichen Bonus noch einmal zusätzliches Geld für die Beschäftigten: Porsche zahlte ein gesamtes Monatsgehalt als Weihnachtszuschuss. Tariflich vereinbart sind eigentlich 55 Prozent des Monatsgehalts.

Für einen Audi-Facharbeitenden betrug die Ergebnisbeteiligung 2020 1.080 Euro. 2019 waren es noch 3.880 Euro. Grundlage für die Sonderzahlung ist die im Tarifvertrag festgelegte Berechnungsformel, die sich am Operativen Ergebnis orientiert. Zusätzlich hat Audi 2020 den Tarif-Beschäftigten  als Zeichen der Wertschätzung für ihre Flexibilität und ihren Einsatz während der Corona-Pandemie einen Sonderbonus in Höhe von 1.200 Euro gezahlt.

Einen hohen Bonus bekommen außerdem die Mitarbeitenden von Ferrari: Jeder Beschäftigte erhält 2021 eine Erfolgsprämie in Höhe von 11.500 Euro.

Podcast: Webasto-Chef Engelmann über E-Mobilität und Halbleiterkrise

Übersicht: Diese Prämien zahlen die Autobauer 2020 an ihre Mitarbeitenden

  • Audi: 1.080 Euro (plus Corona-Bonus 1.200 Euro)
  • BMW: 2.160 Euro (plus 450 Euro zusätzlich für Betriebsrente)
  • Daimler: 500 Euro (plus Corona-Bonus 1.000 Euro)
  • Opel: 500 Euro
  • Porsche: 7.850 Euro
  • Volkswagen: 2.700 Euro

Sie möchten gerne weiterlesen?

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos:

Bleiben Sie stets zu allen wichtigen Themen und Trends informiert.
Das Passwort muss mindestens acht Zeichen lang sein.

Mit der Registrierung akzeptiere ich die Nutzungsbedingungen der Portale im Industrie-Medien-Netzwerks. Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Sie sind bereits registriert?